*** Gegen das Novembergrau – Urlaub 4 ***

Für heute hatten wir uns sportliche Betätigung vorgenommen. Es gibt zwar tausend Dinge, die ich lieber täte (z.Bsp. eine ganze Stunde regungslos aus dem Fenster schauen), aber beschlossen ist beschlossen. Und dann ist noch nicht mal der Himmel schön und wir laufen in Richtung Ende der Welt: (noch vor dem Frühstück!)


Aber das Meer ist da und rauscht beruhigend neben uns her. 


Was soll also alles Jammern? Augen zu, Pobacken anspannen und durch. 

Natürlich überlebe ich es und wir genießen anschließend unser hart erarbeitetes Frühstück, bevor es aus dem Hüttchen geht.

In Ringkœbing haben wir dann  ein Stückchen ziemlich ehrliche, unverblümte Gesellschaftskritik gefunden: 


Da kann man gar nicht genug drüber nachdenken und reden! 

Dort habe ich mich auch ganz spontan verliebt: 


(Paul wohnt jetzt bei uns.)

Und zum Abendbrot gibt es Lengfilet und Jacobsmuschelmedaillons in Butter gebraten an Sauvignon Blanc und Vanillepudding mit Früchten der falschen Saison.


Ein guter Tag!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.