*** Gegen das Novembergrau – Urlaub 2 ***

In den Morgenstunden hat der Sturm nachgelassen. Das ist endlich die Gelegenheit für eine schöne Tiefschlafphase. Und irgendwann dann kann man sich von der Sonne auf der Nase und blauem Himmel wecken lassen, kurz frühstücken und nichts wie raus. 

An’s Meer.

Der November hat für heute kapituliert. Aber das Meer ist noch rauh und wild und aufgewühlt durch den Sturm. Es tobt immer noch. 


Es tost und braust und türmt sich auf und wirft die Wellen wie im Zorn an den Strand. 

Wir aber sind kuschelig warm eingepackt und genießen einen sonnigen und überraschend windstillen Tag am Meer. 

Und den November vermissen wir kein bisschen. 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.