*** Was schön war 41. KW ***

Schön war, dass sich endlich die Regenwolken verzogen und man statt grauem, nassen Himmel mal ein wenig Blau sehen konnte.


Das war so schön, dass ich prompt Wäsche gewaschen habe und diese draußen in die Sonne hing. 

Schön war, dass ich bei diesem Wäscheaufhängen von lautem Kranichgeschrei abgelenkt worden bin und mehrere Minuten das Spektakel am Himmel beobachtet habe. (Kann mir mal jemand erklären, warum die auf dem Foto so klein sind? Die waren so schön dicht und groß – menno!) 


Außerdem war schön, dass wir bei diesem Sonnenschein einfach mal eine Mittagspause unterm Haselnuss eingelegt haben und dort glatt 20 Minuten verschlafen haben.  Noch schöner war, dass wir danach noch sitzen bleiben und Sonne und Wärme und Glück genießen konnten. 


Schön.

Advertisements

6 Antworten zu “*** Was schön war 41. KW ***

  1. Du hast sie gesehen, gehört und fotografiert.
    So etwas wundervolles möchte ich zu gerne einmal erleben 😊😊👍❤

    • Frau Spätlese

      Das war wirkich wunderschön. Ich konte nichts anderes machen, als in den Himmel starren.

  2. Vielleicht bist Du zu klein und warst so nicht nah genug an den Kranichen? 😉 Oder die Augen waren wieder mal größer als der Fotoapparat … 😉

  3. schön wenn man Menschen trifft die die kleinen Dinge im Leben zu schätzen wissen

    • Frau Spätlese

      Das haben wir uns zur Angewohnheit gemacht, es uns wirklich bewusst zu machen, wie gut es uns geht. Und sei es, weil es im Herbst so ein paar nachgereichte Sommertage gibt.