*** Seelen ***

Nachdem ich festgestellt hatte, dass ich beim Hörbuchhören ganz hervorragend stricken oder aber beim Stricken ganz hervorragend Hörbuchhören kann und aus diesem Grund tatsächlich mit dem zweiten Socken angefangen hatte, während ich das letzte Hörbuch zu Ende hörte  – gab es am Ende vom Hörbuch 1 natürlich ein Problem, weil nämlich der zweite Socken noch nicht fertig war. Aber um die Socken soll es hier gar nicht gehen.

Ich bekam also jede Menge Tipps von Euch, was lohnenswerte Hörbücher sind, durchgesetzt aber hat sich Schwesterherz2. Ich drückte ihr nämlich vor kurzem ‚Die Bibliothek der besonderen Kinder‘ an‘s Herz bzw. an’s Ohr (wenn man schon Teil 1 UND 2 hört, dann MUSS man auch Teil 3 hören!) und im Gegenzug verpflichtete sie mich zu ‚Seelen‘. Schließlich hätte ich ja schon zweimal Bekanntschaft mit Stephenie Meyer gemacht und ‚The Chemist‘ hätte mich schwer begeistert (hat es auch!) also MÜSSTE ich auch Seelen hören.

Das nenne ich ausgleichende Gerechtigkeit – oder?

Nun also ‚Seelen‘.


Ich hörte also (und strickte) und hörte (und fuhr Auto) und hörte (und putzte das Bad) und wurde am Anfang der Geschichte gut in die Thematik eingeführt – so dass ich die Problemstellung halbwegs erkannt hatte. Die Protagonistinnen waren glaubhaft und nachvollziehbar beschrieben, ihre Handlungen verständlich. Die Handlung entwickelte sich und arbeitete auf etwas hin, was ich nicht sofort überblickte. Das mag ich an Büchern, wenn ich nicht schon am Anfang weiß, wer der Mörder ist und welches Pärchen sich am Ende kriegt. Es entwickelte sich also und ich ging mit der Handlung mit und ich wusste, oh oh – da kommt noch was! Irgendwann schaute ich allerdings auf die Restzeitanzeige und stellte fest, es wäre nur noch eine Stunde zu hören. WTF? Nur noch eine Stunde? Was soll denn da jetzt noch passieren? Allerdings, und das muss ich zugeben habe ich bei youtube vorher ein wenig in die Trailer und Szenen geschaut, um zu wissen, worauf ich mich einlasse. Das war vielleicht nicht so gut. Denn durch die Hollywoodpansche war meine Voreinstellung offensichtlich die falsche. Denn nun habe ich ständig darauf gewartet, dass endlich etwas passiert.

Jedenfalls war das Buch plötzlich zu Ende – ganz anders, als ich es erwartet hätte und als ich es mir blöderweise durch Trailer und Filmszenen vorgestellt hatte. Und vieles von dem, was ich aus Trailer und Clips erwartet hatte, fehlte! Echt jetzt – keine wilde Verfolgungsjagd mit Schüssen auf Helikopter und so! Menno! Jetzt muss ich das ganze erst einmal sacken lassen und verarbeiten und muss nachträglich registrieren, wieviel leise Philosophie und zwischenmenschliche Feinheiten in diesem Buch versteckt sind. Es ist nämlich trotz (oder gerade wegen) der fehlenden Schieß- und Verfolgungsszenen ein feines, fesselndes Buch.

Blöderweise kann ich von dem (für mich) überraschenden Ende gar nichts verraten, das würde Euch ja den Lesespaß (oder Hörspaß – meinetwegen) verderben. Aber ich kann es empfehlen. Es ist wirklich ein ruhiges, aber eindringliches Buch, das mich zum Nachdenken angeregt hat.

Ich habe es gern gehört. Danke für den Tipp, Schwesterherz.

So, und glücklicherweise habe ich zwischenzeitlich auch Socken 2 vollendet. Aber die nächsten Socken sind bereits versprochen insofern kriegt hier demnächst wieder das eine oder andere Hörbuch eine Chance.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s