*** Gegen das Novembergrau 11-9 ***

Der Hausherr und ich wirbeln in der Küche. Als er einmal ganz dicht an mir vorbei muss, drehe ich mich blitzschnell um und umarme ihn fest und sage: ‚Hab‘ Dich!‘

Er lächelt mich an und sagt: ‚Du hast mich.‘

‚Aber nein‘ sage ich, drücke ihm einen Kuss auf die Nasenspitze ‚Ich hasse dich nicht.‘ und lache mich kringelig.

Advertisements

6 Antworten zu “*** Gegen das Novembergrau 11-9 ***

  1. Kasper gefrühstückt?! 🙂

  2. Bei uns in Chemnitz ist es auch sehr Kalt. Da ich ein sehr großer Glockenfan bin, ist mir dieses Novemberwetter niemals zu kalt. Ich versuche jeden Abend, wo ich in Chemnitz bin zur Kreuzkirche zu fahren und mir dort das Abendläuten anzuhören. Auch wenn danach (nach 5 Minuten Läuten und Aufnahme) meine Hände rot vor kälte sind und mir mein Körper signalisiert, dass ich schnell ins warme Internat sollte…

    Aber ich bin ja kein Weichei und stromer dann noch auf dem Kasberg rum und erfreue mich über den schönen Tag.

    • Ich freue mich, dass Du so begeistert Deinem Hobby nachgehst. Aber vielleicht sollten wir mal über Handschuhe nachdenken?

      • Am Wochenende habe ich darüber nachgedacht.
        Aber leider habe ich am Sonntag auf die Schnelle keine Handschuhe gefunden. Aber ich bin ja kein Weichei. Und auch nicht wenn es heute unangenehm kalt ist. (15.November 2016)

      • Frau Spätlese

        Du könntest Dir ein paar Handschuhe kaufen? Die wären dann vielleicht genau so, wie Du sie am liebsten magst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s