*** Pro Fortschritt ***

Es folgt ein glühendes Plädoyer für den dringend notwendigen Fortschritt auf deutschen Straßen.

Was ich mir dringend wünsche und herbeisehne sind eine absolute und ohne Ausnahme geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 km/h auf allen deutschen Autobahnen und maximal 80 km/h auf Landstraßen. Aber was ich mir noch viel mehr wünsche und herbeisehne, was ich als noch viel wichtiger empfinde sind: selbstfahrende Autos. Ich wünsche mir selbstfahrende Autos. Nein, falsch, richtiger wäre:

ICH WILL SELBSTFAHRENDE AUTOS!

Nachdem man nämlich an einem Tag knapp 1.000 km auf deutschen Straßen / Autobahnen verbracht hat, kann es einfach nichts Verlockenderes geben.

Stellt Euch vor, Ihr steigt ins Auto, programmiert das Ziel und es geht los . . .

Ihr lehnt Euch zurück, macht die Augen zu und das Auto macht den Rest. Die Fahrstrecke wird in gleichmäßig harmonischer Geschwindigkeit absolviert. Verkehrsschilder werden erkannt und berücksichtigt. Es gibt keine rasenden Idioten, die meinen, mit 200 km/h auf der Überholspur gehöre ihnen die Welt.

Gleichmäßiges Fahren bei 130 km/h wäre auch spritsparender. Stellt Euch mal vor, was man mit allen den gesparten Kraftstoffen stattdessen tun könnte. Und spritsparender bedeutet selbstverständlich auch, dass weniger Abgase die Umwelt verpesten.

Von den geschonten Nerven ganz zu schweigen.

Selbstfahrende Autos würden die Anzahl der Unfälle und die das damit verbundene menschliche, materielle und finanzielle Leid auf ein Minimum reduzieren. Der gesunkene Materialverbrauch würde die Umwelt entlasten.

Selbstfahrende Autos würden Jugendliche mitten in der Nacht heil und gesund von der Disco nach Hause bringen.

Selbstfahrende Autos würden ihre Fahrgäste entspannt lächelnd ohne verspannte Lenkradhaltung am Zielort abladen. Man könnte während der Fahrt schwatzen, lesen, Filme schauen oder sogar: schlafen!

Selbstfahrende Autos könnten so intelligent programmiert sein, dass sie bei hohem Verkehrsaufkommen die Geschwindigkeit entsprechend anpassen, um auf diesem Wege die Staugefahr zu verringern. Somit könnten selbstfahrende Autos auch die Fahrzeiten reduzieren helfen.

ICH WILL SELBSTFAHRENDE AUTOS!

Und außerdem bekommt man dann auch keine Bußgeldbescheide mehr, nur weil man so ein verschxxxxxnes Geschwindigkeitsbegrenzungsschild auf der Autobahn übersehen hat.

Und dann müsste man nicht sein halbes Bankkonto an den Staat überweisen, hätte keine Millionen Punkte in Flensburg und vom Fahrverbot ganz zu schweigen.

Menno!

Advertisements

6 Antworten zu “*** Pro Fortschritt ***

  1. Entlarvt! Ganz zum Schluss 😉
    Danke für den prima Lacher. (Wobei, zwischendurch die Argumente, die würden mir durchaus auch gefallen.)

  2. Ich finde auch die Vorteile wirklich verlockend. Benzin sparen würden die auch. Nur gehackt werden können dürften sie nicht!!

  3. Man könnte freilich auch feste Fahrbahnen vorgeben. Zum Beispiel mit so länglichen Metallteilen. Und da dann die Autos drauf fahren lassen …
    😉
    Arg teuer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s