*** Gelernt ***

Ich habe heute Folgendes gelernt:

Wenn man sich morgens im Hühnerstall wundert, dass das Nachtkackbrett nicht – und zwar überhaupt GAR NICHT – vollgekackt ist, man also folglich auch gar nicht saubermachen braucht, dann wird es eher nicht daran liegen, dass die Hühner letzte Nacht mal nicht gekackt haben, sondern eher daran, dass die Hühner sehr wahrscheinlich die Schließzeit der Hühnerklappe verpasst haben – das ist ein Nachteil der Automatik – und somit draußen ohne den Schutz des Hühnerstalles übernachtet haben. 

Und da wir ausgerechnet gestern eben mal ausnahmsweise NICHT kontrolliert haben, konnten wir sie auch nicht manuell in den Stall verfrachten. 

Oohhhmmm.

Als kleine Entschuldigung habe ich beim Pflücken der Sauerkirschen für den ‚Altdeutschen Kirschkuchen‘ heute auf dem Hühnerhof immer mal eine Kirsche runterfallen lassen.

Jetzt haben alle meine Hühner tiefrote Kirschkussmünder.

Advertisements

2 Antworten zu “*** Gelernt ***

  1. Die Vokabel „Nachtkackbrett“ glänzte in meinem Wortschatz bislang durch Abwesenheit. Jetzt kann es ja nur noch aufwärts gehen!! \o/
    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s