*** WMDEDGT 2016-05-05 ***

Ich war eigentlich gestern (vorgestern) den ganzen Tag mehr oder weniger damit beschäftigt, Unruhe und Aufregung zu verhindern und nebenher gemeinsam mit dem Hausherren und dem Kronsohn die offiziellen Feierlichkeiten zu Ehren des 18. Geburtstages des Kronsohnes vorzubereiten. Welche heute (gestern) stattfinden (stattfanden). Aber es geht ja um gestern (vorgestern).

So.

Trotzdem verweigerte ich als erstes erst einmal das Aufstehen. Es handelte sich ja schließlich um einen freien Tag. Um 08:00 fand ich, ich hätte genug geschlafen und organisierte mir erst einmal einen Kaffee.

Dann gab es Frühstück in Familie. Im Garten. Herrlich!

Anschließend schleppten und arrangierten wir Tische und Stühle um Platz für 17 Leute zu schaffen. 

Dann buk ich diverse Brote, schnitt mehrere Gigatonnen Gemüse und Fleisch und kochte  für 17 Personen eine Gulaschsuppe. Mit zunehmender Zeit im Laufe des Tages mehrten sich dann auch die Stresssymptome beim Kronsohn. Ich verschob das Backen des letzten Kuchens auf den Folgetag und verabreichte dem Kronsohn erst eine Kopfschmerztablette und nach einer halben Stunde unter sorgenvollen Stirnrunzeln eine weitere.

Dann habe ich durch das Haus gesaugt und gewischt (auch Staub) um jeglichen Zweifel an meiner Hausfrauenqualifikation bei den zu erwartenden Gästen auszuschließen.

Anschließend erfolgte eine Direktverschickung des Kronsohnes ins Bett. Das käme ja genau richtig – eine Migräneattacke am Tag der höchsten Feierlichkeiten seit Christi Himmelfahrt.

Zwischenzeitlich habe ich dann aber auch vergessen, was ich gestern (vorgestern) nach der Bettabschiebung des Kronsohnes noch getan habe. 

Vermutlich habe ich einfach eine Menge aufgeräumt, um dann völlig erschossen in mein Bett zu fallen und sehr, sehr unruhig zu schlafen.

Nun, das war ja nicht wirklich spektakulär. Vielleicht findet Ihr ein paar interessantere Tagesabläufe bei Frau Brüllen?

Advertisements

2 Antworten zu “*** WMDEDGT 2016-05-05 ***

  1. Die Party war wirklich schön. Und ich habe wirklich viel Spaß mit meinen Gästen und meinen lieben Eltern gehabt.

    Solche Partys könnte es öfter geben.
    Liebe Grüße Murri

    • Frau Spätlese

      Das freut mich. Und eine 18ter-Geburtstagsparty sollte ja auch etwas Besonderes sein!