*** Aus purem Geiz ***

Wenn ich ja irgendetwas gar nicht, also auf GAR KEINEN Fall, verknusen kann, dann ist das Reste wegzuwerfen.

Schließlich werden 1. auf dieser Welt schon genug Ressourcen verschwendet und außerdem habe ich 2. dafür bezahlt und will es deshalb 3. auch komplett haben.

Vielleicht bin ich ja auch einfach nur geizig. Hmm? Vielleicht gibt es auch einfach nur in meiner Erblinie irgendwo einen Schotten? (Ihr kennt den Witz von dem Schotten, der mit einem Kilo Erdbeeren nach Hause kommt, Frau und Kind jeweils eine in den Mund steckt und sagt: ‚Die anderen schmecken genauso!‘?) 

Nicht? Na nun kennt Ihr den. Ähem – wo war ich jetzt?

Ach so.

Meine Handcreme.

Meine Handcremes gibt es in der praktischen Tube. 

Und diese neumodischen grässlichen Plasttuben machen es einem ja geradezu unmöglich, auch den letzten Rest herauszuquetschen. Früher gab es entweder Dosen (sehr praktisch) oder aber Metalltuben. Letztere konnte man bis obenhin aufrollen (auch praktisch).

Heutzutage bleibt immer – IMMER! – ein Rest, egal wie man quetscht und drückt.

Das ÄRGERT mich.

Deshalb habe ich einen Trick.

Wenn ich also genug Handcremes mit ärgerlichem Rest gesammelt habe, setze ich mich mit Schere, Messer, Eisstiel und leerer Dose bewaffnet gemütlich an den Tisch und lege los.

Das sieht dann so aus:

  
Anschließend schneide ich das Plastikteil oben auf und von der Kappe ab und öffne die Seite. 

Sieht dann so aus:

  
Dann kann ich ganz gemütlich sämtliche restliche Creme mit dem Eisstiel einsammeln und in die vorbereitete Dose tun.

Und wenn ich fertig bin, habe ich 1. sehr gut eingcremte Hände und 2. noch einmal 65 g Creme (aus nur 5 Tuben!) und 3. wieder einen kleinen Sieg überdiese Wegwerfgesellschaft errungen.

  
Und der Schotte in mir freut sich. 

Tschacka!

Advertisements

9 Antworten zu “*** Aus purem Geiz ***

  1. Da sind wir also schon zwei, die sich darüber ärgern. Vielleicht sollte ich mir auch einen Eisstiel aufheben und Deinem Vorbild folgen. Ich habe gerade wieder drei solcher ärgerlichen Tuben stehen.
    LG von der Silberdistel

    • Frau Spätlese

      Zumindest ärgert man sich dann etwas weniger . . . und freut sich über etwas mehr Handcreme! 😊
      LG auch an Dich.

  2. Das mach ich mit Zahnpastatuben. Mit den Resten kann man sich noch drei, vier Tage die Zähne putzen. Tuben sind völlige Fehlkonstruktionen.

    • Frau Spätlese

      Genau! Jetzt wo Du das sagst – da könnte man auch noch mal drüber nachdenken.
      Jawollja!

  3. Ach. Gibt es etwa Menschen, die das nicht so machen?

  4. Ja, gut, äh, bei Handcreme tut *meine* Restentleerhilfe nicht so gut … Obwohl … Neee, probiere ich lieber nicht aus …

  5. oh schööön, wir schneiden die Tuben auch immer auf und ärgern uns nicht mehr über verbleibende Reste. 65g sind schon wieder eine halbe Tube!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s