*** Kämpfernatur ***

Es gibt schönere Standorte für so ein Pflänzchen. Es gibt einfachere Wege ins Leben. Aber dieses Pflänzchen war nun einmal hier.

Denn hierher war der Samen nun mal gefallen.

Dieses war ihr Weg. Mühsam und kräftezehrend streckte sie die ersten Wurzeln bis sie Halt hatte, bis sie leben konnte. Es war kein besonders guter Boden – steinig, trocken und mitten im Weg. Aber sie wollte leben und ihre Wurzeln fanden halt. Dann konnte sie erste Blätter bilden. Im Wind wurden diese zerzaust und gebeutelt. Ihr reichte der Regen, den sie bekommen konnte.

Aber sie hielt durch. Sie lebte. Sie kämpfte und wuchs.

Ihre Artgenossen im Nachbarbeet hatten bessere Voraussetzungen, schöner brauner, lockerer Boden. Sie waren deutlich größer und schöner als das kleine Pflänzchen. Sie waren ein Blickfang.

Das kleine Pflänzchen dagegen nicht. Kaum jemand warf einen Blick auf sie. Manchmal entging sie nur knapp derben Fußtritten. Aber sie kämpfte um jedes Blatt, reckte sich der Sonne entgegen. Sie wollte leben. Wer wollte da kommen und sich das Recht nehmen zu sagen, dass dieses Leben nicht lebenswert sei?

Und dann schaffte sie es. Sie bildete eine Blüte. Und nicht nur eine. Voller Mut zeigte sie ihre Schönheit und strengte sich mit aller Kraft an und bildete eine weitere Blüte. Und noch eine.

Und irgendwann wurden die vorbeieilenden Füße langsamer, jemand hielt an und bewunderte diese kleine Schönheit. Nahm Anteil. Nahm Anteil an dieser kleinen Kämpfernatur mitten im Weg. Dieses kleine unscheinbare kämpferische Pflänzchen erhielt Aufmerksamkeit und rührte Herzen.

Verpflanzen konnte man es nicht, dafür waren ihre Wurzeln zu sehr im steinigen Untergrund verwoben. Man konnte es nur dort lieben und bewundern, wo es nun einmal gewachsen war. Aber man konnte ihm Liebe geben, mit ein paar Wassertropfen, wenn es sehr trocken war. Man konnte versuchen, nicht darauf zu treten, wenn man vorbei ging.

Man konnte versuchen, ihm ein Lächeln zu schenken, wenn man vorbei ging.

Man konnte versuchen, auch ihm Achtung und Respekt entgegenzubringen, für das, was es geleistet hatte. Denn auch dieses Leben war lebenswert.

  

Advertisements

2 Antworten zu “*** Kämpfernatur ***

  1. Bestimmt ist es jetzt noch ein Stückchen größer und farbenkräftiger geworden, wo Du ihm einen solch schönen Beitrag gewidmet hast. Und die Blumen im Beet sind bestimmt ganz blass geworden vor Neid 😉 und können schon dadurch mit ihm jetzt gar nicht mehr mithalten.
    Liebe Grüße an Dich und das kleine kämpferische Blümchen von der
    Silberdistel

    • Frau Spätlese

      Vielen Dank für die freundlichen Grüße an das kleine Pflänzchen – es ist gleich noch ein Stück gewachsen! 😊
      Liebe Grüße zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s