*** Heringsverarbeitende Großindustrie ***

Am liebsten lasse ich mich ja von Rezepten verarschen, die von mir verlangen 100 Senfkörner abzuzählen.

Man mag sich ja gar nicht vorstellen, wie abartig gruselig es schmecken könnte, wenn man sich auch nur um ein Senfkorn verzählt. 

  
Und dann macht man natürlich nicht das einfache Rezept sondern die zweieinhalbfache Menge.

Es ist kompliziert.

  
Aber lecker!

Advertisements

4 Antworten zu “*** Heringsverarbeitende Großindustrie ***

  1. Vielleicht haben sie nur das Wort Gramm hinter 100 vergessen 😉

  2. Äh, ja, also … wie sag ich ’s dem Kinde? – Dass ich da oben nicht auf das Gefällt-mir-Knöpfchen gedrückt habe, was ich hier ja sonst fast immer & bei jedem Beitrag tun kann darf muss, hat Gründe. Heringe machen mich nämlich ganz nervös. Nicht die im Meer sondern die eingelegten im Glas. Geschmacklich, meine ich. Saure Heringe und ich sind inkompatibel 😦
    *gehtgurgelndegeräuschevonsichgebendab*

    • Frau Spätlese

      Alles gut – hier wird niemand gezwungen. Ich hätte ihn ansonsten auch noch geräuchert, gebraten und anschließend süß/sauer eingelegt im Angebot?
      (Aber so ganz am Rande: Hering ist auch nicht so unbedingt MEIN Lieblingsgemüse.) 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s