*** Geben und Nehmen ***

Ok – ich habe genommen. Gern und mit Freuden. Und ich habe die Freude über den ‚liebster Award‘ auch mit Euch geteilt.

Jetzt ist es an der Zeit, etwas zu geben, und zwar nämlich das gute Stück und die Freude einfach weiter zu reichen.

Ich weiß nun aber, dass es heutzutage etwas kompliziert ist. Nicht jeder will einen Award angehängt bekommen (Ach herje, diese Verpflichtung gleich wieder.)

Aber es ist nun mal so, dass ich auch meine Bloglieblinge habe, bei denen ich sehr gern mitlese. Und das sollen diejenigen auch gern mitbekommen. (Auch wenn ich leider sehr, sehr wenig zum kommentieren komme . . . )

Ich verbinde damit gleichzeitig die Wiedereinführung meiner Linksammlung, die mir beim Ummodeln meiner Seite im letzten Jahr schändlicherweise abhanden gekommen ist. Da ist sie jedenfalls wieder – guckt mal oben in’s Menü. Und hieraus jetzt auch gleich meine Nominierungen:

Wolfram von Strempfer blogt

Mathilda von einfach Tilda

die Silberdistel

Frau Tonari und

den Wortmischer.

Wer möchte, darf einfach die Fragen beantworten, die auch an mich gestellt wurden. Das ist nämlich für mich viel spannender, als mir jetzt neue Fragen ausdenken zu müssen. 😉

1. Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog?

2. Welchen Film sollte man deiner Ansicht nach auf jeden Fall gesehen haben?

3. Welchem der vier Temperamente würdest du dich zuordnen?

4. Wenn du die Wahl hättest, wo würdest du gerne leben?

5. Welches ist dein Lieblingstier und warum?

6. Welches ist dein Lieblingsgemüse und warum?

7. Welches ist dein Lieblingsobst und warum?

8. Welche Musik hörst Du am häufigsten?

9. Würdest du eher einen Nutzgarten oder einen Ziergarten anlegen?

10. Feuer, Wasser, Erde, Luft – welchem Element würdest du dich zuordnen und warum?

11. Hast du jemals einen Blogeintrag bereut, den du veröffentlich hast und wenn ja warum?

 Und wer nicht möchte, macht einfach nichts und freut sich, dass ich gern dort lese.

Hat doch auch was.

So, hier ist also das gute Stück:

liebster award

Jaaa – auch ich HASSE Kettenbriefe. Aber!

Aber ich verspüre gerade jetzt, in genau diesem Moment das unbedingte und äußerst dringende Bedürfnis, fünf von Euch zu loben.

Macht was draus! 

 

 

 

Advertisements

16 Antworten zu “*** Geben und Nehmen ***

  1. Gesehen & genommen. Entgegen- und an-. Fühle mich gebührend gelobt. Werde die Beantwortung noch vor mir herschieben, weil gerade beruflich maximal gestresst. Ekelhaft ist das: Werde das Wochenende im Büro durchmachen, weil sonst am Montag der GAU droht. Dann aber. Versprochen. \o/

    • Frau Spätlese

      Das freut mich außerordentlich. Dann warte ich einfach ab, was passiert. (Ich kann sehr gut warten.) 😊

  2. Hach, „meine“ Fragen.
    Zufriedene Grüße aus dem Garten 😀

    • Frau Spätlese

      Na, die waren eben einfach gut . . . 😁
      Und jetzt kann ich prima vergleichen.

  3. Ich bin ja eine von denen, die sich immer ziert, solche Ehrungen anzunehmen. Natürlich fühle ich mich wieder einmal ganz doll gebauchklatscht, liebe Frau Spätlese, und ich freue mich auch sehr über Dein Lob und dass Du gerne bei mir liest. Du machst es mir also doppelt schwer 😉 Aber Du hast ja alle Varianten zugelassen. Ich kann also noch eine Weile in mich gehen und überlegen, ob oder ob ich nicht zugreifen will. Auf jeden Fall erst einmal ganz herzlichen Dank und liebe Grüße an Dich von der Silberdistel. Kluge Entscheidung übrigens, die Fragen weiterzureichen 😉

    • Frau Spätlese

      Liebe Grüße zurück,
      lass Dich auf keinen Fall unter Druck setzen. Es ging nur darum, Dich zu loben. Ohne Anforderungen.
      Alles ist gut.
      😊

  4. Du neugieriges stiefelneidisches Weibsstück … 😉
    Aber ich habe geliefert!!1einself!!!!

    • Frau Spätlese

      Und so herrlich ausführlich! Ich bin mittelschwer begeistert.
      Recht herzlichen Dank dafür.
      😀

    • Ich sagte ja schon mehrfach, dass ich es bedauere, bei Dir nicht kommentieren zu können. Da ist definitiv der Wurm drin. Vermutlich der Apfelwurm.

      • Ich hab’s mit Linux und OSX probiert, mit Safari und Firefox und Chrome und Chromium, mit und ohne Adblocker, mit und ohne Ghostery, … Sorry, dass ich nix einfacheres für Dich habe, aber für meine Blogsoftware gibt’s da nicht wirklich Alternativen!

  5. Hm. Gelesen, dass es mich erwischt hat.
    Ich schwanke noch zwischen „Ich mag diese als Awards getarnten Stöckchen nicht (mehr).“ und „Das kannst Du der Frau Spätlese nicht abschlagen.“.

  6. Pingback: Frau Tonari

  7. Pingback: Elf spätgelesene Fragen | Wortmischer