*** Master ***

Es begab sich zu dieser Zeit, dass auf dem Hof säckeweise Pflastersteine abgekippt wurden, mit dem Ziel, verlegt zu werden und diesen Hof zu verschönern.

Frohgemut machte der Hausherr sich an die Arbeit und bewegte eine Menge Steine von hier nach dort und verlegte sie wunderschön und war zu Recht sehr stolz und hatte abends dann eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Hand.

Man wird nicht jünger. Nicht wahr?

Es war also klar, dass er nur unter großen Schmerzen und unter Einsatz seiner restlichen Gesundheit die Arbeit beenden können würde. Am liebsten aber würde er diese Arbeit aber jemand anders fertig machen lassen wollen.

Wer mag schließlich schon halb angefangene Arbeiten auf dem Hof liegen haben?

Der umgehend zu Hilfe gerufene Hausundhofaushelfer verwies auf sein Aua-Knie und führte sehr überzeugend vor, dass er auf gar keinen Fall auf Knien würde arbeiten können.

Nun je. Man wird nicht jünger. Nicht wahr?

Da meldete sich schüchtern Frau Spätlese und meinte, sie könne es ja mal versuchen, wenn ihr denn jemand erklären würde, worauf es ankäme?

Fragender Blick in Richtung beider Männer.

Hahaha – lachten die beiden Männer über das kleine Dummerchen von Frau. Sie will Steine verlegen. Na soll sie mal die erste Reihe legen, dann sieht sie mal, was Männerarbeit ist und was Männer können müssen.

Also bekam Frau Spätlese eine Einweisung – lernte oben von unten zu unterscheiden und gerade von schräge und welche Richtung überhaupt nur geht.

Und sie begann Steine zu legen unter Aufsicht von zwei kommentierenden Männern, welche hilfreiche Tipps gaben. Als dann aber der Hausherr versuchte, einmal dazwischen zu fassen, haute sie ihm flugs (aus Versehen) mit dem Gummihammer auf den Daumen und stellte so sicher, dass er seine Finger nun endgültig von den Steinen ließ.

Und Frau Spätlese verlegte einen Stein nach dem anderen. Und mit jedem verlegten Stein wurden die Kommentare  weniger.

Und dann kehrte auf einmal andächtige Stille ein.

Und dann sagte der Hausundhofaushelfer zum Hausherren: „Ich glaub, jetzt hat sie’s.“

Somit war die Entscheidung gefallen. Frau Spätlese würde die Baustelle zu Ende bringen. Und es begab sich, dass Frau Spätlese die Baustelle beendete und dass dieser Hof tatsächlich verschönt wurde und nicht eine halbangefangene Baustelle blieb.

Nennt mich Master oft the Pflasterarbeiten!

  

Advertisements

5 Antworten zu “*** Master ***

  1. Oh Master oft the Pflasterarbeiten – you are the greatest 😀

  2. Hail, hail, Mistress of the Paving Stones!
    *bück* *duck* *verneig*

  3. Respekt!!! Du Queen des Einsandens 😉

  4. Höchsten Respekt, Frau Pflaster-Master! Das ist … bewundernswert.

  5. Frau Spätlese

    @Silberdistel
    @Mechatroniker
    @Frau Tonari
    @ Wortmischer
    Danke, danke, danke, Ihr Lieben
    *wedelthuldvollmitderlinkenhand*
    (Während die Rechte leblos am Körper herabhängt)