*** Alles wieder auf Start ***

Und wieder einmal beginnt alles von vorn. 

Nachdem ich den gestrigen Tag dienstlich komplett außer Haus verbracht habe, durfte ich heute endlich, endlich, endlich wieder in mein heißgeliebtes Büro.

Leider sind nicht allen die Weihnachtsferien so gut bekommen wie mir. Der Weihnachtsstern bietet ein jämmerliches Bild. Ohje.

Nun je. 

Nachdem der Weihnachtsstern dem Kompost überantwortet ist fahre ich den Rechner hoch. 

Unzählige fällige Überweisungen und Lastschriften ploppen mich an. Jajaja. Alles zu seiner Zeit. Jetzt ersteinmal den Lohn.

Löhne sind wichtig.

Löhne sind auf den Tag zu zahlen. 

Also los.

Es dauert prompt nicht lange und ich habe die erste Fehlermeldung.

Mir hätte ja auch sonst was gefehlt, in meinem Hamsterrad.

SVNET möchte erst aktualisiert werden, bevor es Datenübertragungen zulässt. Also starte ich den Download der aktuellen Version. Allerdings scheinen das sämtliche Lohnbüros dieser Welt auch genau heute und in ebendiesem Augenblick auch zu tun. Es soll allen Ernstes 35 Minuten dauern, 13,5 MB herunterzuladen.

Ich atme etwas tiefer ein . . . 

. . . und bereite nebenher schon mal ein paar Exceldateien vor. 

Dann (bei 4 MB) bricht der Download zusammen. Ich klicke auf Fortsetzen. Zum Glück erinnert sich mein Rechner an das bereits geladene Material.

Ich koche mir eine Kaffee (Fortsetzung anklicken) und setze mich ganz fasziniert vor meinen Rechner um das Voranschreiten zu beobachten. 

26 Minuten und 5 mal Fortsetzung anklicken später habe ich 2 Kaffee getrunken und die Datei auf dem Rechner. 

Nun einmal in den Administratoraccount wechseln und die Datei durchlaufen lassen. 

Installiert und läuft.

Tschakka!

Jetzt meldet sich mein Lohnprogramm und möchte aktualisiert werden, damit es die Lohnsteueranmeldung senden kann.

Mein rechtes Augenlied beginnt zu zucken.

Allerdings bekomme ich die erforderlichen 77 MB in weniger als drei Minuten. Geht doch.

Das Büroleben kann auch schön sein.

Denkste!

Beim Start von Meldefix ploppt Norton auf und erklärt mir, das wäre ein hochgefährliches Problem und er hätte das jetzt mal ganz schnell isoliert.

Mein rechtes Auge schließt sich, während meine Hand die Mouse umklammert und ich leise vor mich hinmurmele *IchbineinstillerruhigerSeeIchbineinstillerruhigerSeeIchbineinstillerruhigerSee*

Da ich ohne dieses Programm nicht arbeiten kann habe, wähle ich statt des Updates die Reparaturfunktion und – zack – habe ich mein Meldefix wieder. 

Jetzt kann ich die Lohnsteueranmeldung senden – Tschakka. 

Und dann. Beim Start von Meldefix ploppt Norton auf und erklärt mir, das wäre ein hochgefährliches Problem und er hätte das jetzt mal ganz schnell isoliert.

Meine Fingernägel hinterlassen bereits  Rillen im Schreibtisch und ich möchte ein bisschen weinen. 

Also muss jetzt eine andere Lösung her. 

Mein Versuch, diese Isolierung rückgängig zu machen scheitert daran, dass Norton mir sagt, ich könne das nicht, ich wäre ja kein Administrator. Ätsch.

Nun, wenn ich will, kann ich Admistrator sein. Selber Ätsch.

Ich wechsele den Account, reaktiviere Meldefix und zeige Norton den dicken Daumen.

Und dann habe ich tatsächlich alles im Griff. Ich kann rechnen und senden. Ich kann alles tun was ich will. 

Ich bin wieder da! Zurück im Büro. 

Zurück auf Start.

Advertisements

2 Antworten zu “*** Alles wieder auf Start ***

  1. Diese ganzen Progrämmchen waren ja richtig gierig auf Arbeit. Die hatten schlicht zu lange Urlaub 😉 So wie mit dem Stern … Kompost … ging wohl nicht? *grübel* 😉

    • Frau Spätlese

      Ich habe schon zwischendurch gegossen. Aber ich glaube, es war ihm einfach zu kalt. Und so hat er bitterliche Tränen vergossen ähm Blätter geworfen. Da ging nichts mehr außer Kompost . . .
      😦