*** Die Tage verschwimmen ***

Morgens, während des Aufwachens überlege ich, was für ein Wochentag ist, welche Pläne es für heute gibt. 

Abends, wenn ich ins Bett falle, freue ich mich, dass es ein guter Tag war.Wir haben jetzt gefühlte 15hundert Gläser Marmalade im Keller (darunter eine sehr elegant gelungene Stachelbeer-Johannisbeerkomposition, über die ich mich nach dem Stachelbeerfiasko vom letzten Jahr sehr freue), dazu nahezu unendlich viele Gläser Kompott (Blaubeere, schwarze Johannisbeere, Kirsche, Brombeere) und wir sind fast durch die Ernte durch.Es ist ein merkwürdiger Sommer dieses Jahr – alles kommt nahezu auf einmal. 
Damit ich aber das Bloggen nicht ganz verlerne, hier ein kleines Lebenszeichen.
Es geht mir gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s