*** Mehr vom Meer ***

Auf ausdrücklichen Wunsch eines einzelnen Herren hier nun ein kleiner Nachtrag zu unserer Wanderung am Meer.

  
Wir waren in der letzten Woche zwischen Wustrow und Ahrenshoop auf dem Fischland unterwegs. 

  
Dort gibt es eine Steilküste und wenn der Wind günstig steht, kommt man trockenen Fußes unten am Wasser entlang. 

Wie gesagt, wenn!

  
Im konkreten Fall waren die Jeans trotz hochkrempeln bis über die Knie in Salzwasser getränkt. Außerdem ist es ein bisschen schwer, im wirbelndeln Salzwasser zu sehen, wohin man die Füße gut setzen kann. Und auf welche kleinen, scheixxxspitzen Steine lieber nicht. (Und jetzt danken wir auf Knien allen Schustern dieser Welt.) 

  
Dazu kam, dass das Wetter etwas launisch war an diesem Tag. Wir hatten Phasen mit tollem Sonnenschein und Phasen mit phantastischem Platzregen. Leider sind an der Steilküste so gut wie keine Bäume, welche als Unterschlupf dienen könnten. Wir waren also von oben her regendurchnässt. 

Nunje.

  
Bei schönem Wetter kann man am Zwischenziel ein Fischbrötchen essen. Bei nicht ganz so schönem Wetter geht man halt in eine Gaststätte. Und ist dort Mittag und trinkt so viele Kännchen Tee wie nötig sind, um wieder warm und trocken zu werden. 

Nun, dass bei diesem Wetter niemand faul am Strand herumliegt ist ja wohl klar. Aber trotzdem gab es auch wieder ein paar unermüdliche Surfer. 

  
Toll. 

Alles in allem, sehr zu empfehlen. 

Advertisements

6 Antworten zu “*** Mehr vom Meer ***

  1. Solche Bilder sind IMMER nach meinem Geschmack. Aber auch in der Wirklichkeit ist das ganz mein Fall, egal ob mit oder ohne Regen 😀
    Schöne Bilder hast Du mitgebracht 🙂
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    • Frau Spätlese

      Du hast SOOO Recht! Die Ostsee ist auch bei Mistwetter schön. (Vielleicht gerade dann?)
      Danke für Dein Lob. 🙂

  2. Schnüff! Dünen! Salzwasser!!
    Das ist gegen die Genfer Konventionen!

    • Frau Spätlese

      Hö? Hier hat keiner was von Folter gesagt. Warte nur, bis ich hier Video aktiviere. 😉

  3. Dort bin ich im Mai auch entlang gestiefelt. Und mir war ganz mulmig. Wegen der Steilküste und wegen der Möglichkeit, dass es aufgrund der Durchfeuchtung zu einem Grundbruch kommt. Dann wäre ich weg gewesen. 😥

    • Frau Spätlese

      Stimmt, das ist schon ein besonderes Gefühl. Und gerade im Mai war es ja auch noch sehr nass.
      Immer schön vorsichtig bleiben. Wäre schade um Deinen Blog.
      Trotzdem eine schöne Strecke.