*** Eine unheimliche Begegnung . . . ***

Hiermit erkläre ich öffentlich, dass wir in unserem Haushalt eine offene multikultirelle Beziehung pflegen und die gegenseitige Toleranz fördern und fordern. 

Das klappt auf dem Hof noch nicht immer ophimal. Wenn zum Beispiel die Ralle die Ente jagt. Und wenn die Ente die Gans jagt. Und die mittlerweile schon 2 Kilo wiegende Babygans eigentlich Angst vor allem hat, was größer als ein Spatz ist. 

So bin ich  außerordentlich stolz, mitteilen zu können, dass unsere offene Lebenseinstellung trotzdem schon positive Ergebnisse zeigt. Zumindest bei uns IM Haus.

Beide unbefugten Ausbrecher in unserer Nullgradschublade im Kühlschrank waren zu jedem Zeitpunkt außerordentlich friedlich und höflich zueinander und verzichteten vollständig auf Aggressionen. Weder Weizensauerteig noch  Regenwürmer verhielten sich gegeneinander unangemessen. 

Ich bin so stolz!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.