*** Märzenschnee und Jungfernpracht . . .***

. . .  kalauerte der Wetterfrosch noch am Sonntagabend im Wetterbericht, halten selten länger als eine Nacht.

Nun konnten wir das genau letzte Nacht beobachten. Abends begann es derart mit Nachdruck zu schneien, dass es schon fast wieder schön war. Der fallende Schnee schluckte alle Geräusche. Still lag die Siedlung unter weichem Schnee.
NATÜRLICH rannte ich raus, um dieses Spektakel zu fotografieren. Es war einfach ZU idyllisch. Als ich allerdings feststellte, dass ich NATÜRLICH noch ein Stativ dazuholen und anschließend die Automatik abschalten und mich manuell durch Belichtung, Blende usw. pulen müsste, da ähem, also da, jaaaa, also da war mir auf einmal mächtig kalt und ich konnte es gar nicht mehr länger draußen aushalten. *räusper*

Fotografier ich das halt morgen früh, dachte ich.

Haha. Haahaaahaa. Haaaahaaahaaaaaa.  Selten so gelacht.

Jedenfalls konnte ich heute früh doch tatsächlich noch ein wenig Restschnee finden. So quasi als Erinnerung und Beweis.

2015/03/img_9075.jpg

Advertisements

4 Antworten zu “*** Märzenschnee und Jungfernpracht . . .***

  1. Sieht auch mit Schnee sehr schön aus 🙂

  2. Ich fühlte mich auch beinahe glücklich, dass ich gestern Abend überhaupt noch mitbekommen habe, dass es schneite. Heute Morgen war nur noch ein schwacher Abklatsch davon zu sehen – viel schwächer noch als Deiner.
    Aber den Winterlingen steht der Schnee gut zu Gesicht 😀
    LG von der Silberdistel

    • Frau Spätlese

      Ja, ein schöner Farbtupfer, der im Schnee erst so richtig zur Geltung kommt. LG Frau Spätlese