*** Ich jammer nicht! ***

Auf gar keinen Fall werde ich jammern.

Sonst sagt Ihr nur, ach, das macht sie doch alle Jahre wieder. Lernt sie denn gar nicht?

Und weil sie nämlich doch lernt jammert sie nicht.

Wenn der Hausherr ruft, Schatz das Wetter ist so herrlich, kaum raus Kaffee trinken – dann tut sie das und legt klaglos die Büroarbeit beiseite.

Schließlich fährt sie ja auch völlig kompromisslos zum Zahnarzt anstatt brav Belege umzubuchen und Steuern zu erklären.

Außerdem nimmt sie sich ja auch die Abendstunden frei von der Büroarbeit um Saxophon zu üben, zu lesen oder zu bügeln. Und nachts SCHLÄFT sie sogar. Einfach so!

Nicht wahr?

Also braucht sie sich auch gar nicht zu beschweren, wenn sie mit der ihr zur Verfügung stehenden Zeit so verschwenderisch umgeht.

Aber sie beschwert sich ja auch nicht.

Sie weiß ja schließlich, dass sie es früher oder eben auch später (!) irgendwann einmal fertig haben wird.

Solange es immernoch rechtzeitig vor der Festsetzung von Säumniszuschlägen ist . . .

Advertisements

3 Antworten zu “*** Ich jammer nicht! ***

  1. Klingt, als hättest du ein Date mit der Elster 😉

  2. Pingback: *** Mal was anderes *** | Spätlese trocken