*** Der Schuster und seine Schuhe ***

Es ist, verflixt, genau wie beim Schuster, welcher ja bekanntermaßen die schlechtesten Schuhe hat.

Bei uns stimmt der Spruch in Bezug auf Hühner und Eier. Da wir nur 3 (in Worten: drei!) Hühner haben, haben wir erstens nie zuviele Eier. Und (oder aber, je nachdem) sind unsere Hühner jetzt auch schon 3 Jahre alt und legen besondere Eier. Bei manchen ist die Schale etwas dünn, bei manchen ist die Luftblase etwas größer . . .

Und jetzt versucht doch bitte mal, mit solchen Eiern vernünftig gefärbte Eier für Ostern zu produzieren.

*jammerjammerjammer*

Ich kochte also 10 Eier. Fünf davon platzten beim Kochen auf. Blieben 5.

*jammerjammerjammer*

Und dann sag ich Euch was, die Ostereierfarben sind auch nicht mehr das, was sie mal waren . . .

*jammerjammerjammer*

20140419-213618.jpg

Auf alle Fälle habe ich es eben dann doch noch geschafft, zu dekorieren.

20140419-214142.jpg

Chr, chr, chr!

In diesem Sinne, Frohe Ostern Euch allen!

Advertisements

4 Antworten zu “*** Der Schuster und seine Schuhe ***

  1. Immerhin…
    Hier treibt der Minimalismus Blüten.
    Die geplante Kurzreise muss ausfallen. Mein blöder Rücken lässt keine längeren Autofahrten zu.
    Für Schmück- und Dekoorgien fehlt mir das Gen und Eierfärben fällt wegen der damit verbundenen „Sauerei“ aus, seit die Kinder (und das Gastkind) das Haus verließen.
    Ich freue mich nun auf den Lammbraten, den der beste Osterküchenbeherrrscher von allen gerade brutzelt und wünsche Dir ein paar schöne Ostertage.

    • Frau Spätlese

      Ohhh – Lammbraten müsste hier auch mal wieder auf den Plan. Mit grünen Bohnen . . . hmmm!

  2. Frohe Ostern!
    Allerdings wage ich anzumerken, dass bei einer Eierkocherfolgsquote von lediglich 50% ein prozeduraler Fehler vorliegen muss.

    • Frau Spätlese

      Neeneenee – so nicht! Ich habe ganz deutlich darauf hingewiesen, dass die Hühner keine Qualitätseier liefern.
      Ich.kann.Eier.kochen!
      *schwör*