*** Müde ***

Ich war gut vorbereitet.

Installations-CD’s waren bereitgelegt (erstaunlich, wie viel dann doch heruntergeladen werden musste). Kennwörter, Codes und sonstige Nummern in Reichweite abgelegt.

Pünktlich zum Mittag hatte ich dann auch die Datensicherung fertig.

Wir bauten den neuen neben dem alten Rechner auf.

. . .

Dann arbeiteten wir so konzentriert, dass ich erst vergaß, den Backofen mit dem Mittags angesetzten Brot überhaupt anzuschalten und anschließend vergaß ich, das fertige Brot heraus zu nehmen.

. . .

Vier Stunden später ist der Wechsel im Groben vollzogen. Einige justierende Kleinigkeiten (wie zum Beispiel das Einordnen einiger versprengter aber aufhebenswerter Dateien) pflege ich morgen noch nach.

Für mein Buchhaltungsprogramm bekomme ich die neue Update-CD erst Mitte Februar. Dann wird mir auch die endgültige Installation gelingen, obwohl ich nicht die verlangte IE Version 5 habe und die Software-CD leider mit der vorhandenen Version 11 nicht überzeugen konnte. Mit dem neuen Update wird dieser Fehler dann behoben und die Software installierbar sein. Bis dahin bleibe ich also zum Buchen auf dem alten Rechner. Was solls.

Soweit so gut.

Nur der Capi-Treiber für die Telefonanlage will sich unter Windows 7 partout nicht installieren lassen.

😐

Jetzt jedenfalls bin ich müde und mag auch nicht wirklich mehr mit irgendwelcher Technik herumspielen.

Vermutlich werde ich heute von Software-CD’s und Kennwörtern träumen.

Gute Nacht!

Advertisements

2 Antworten zu “*** Müde ***

  1. Ist das jetzt ein Schwarzbrot?? 🙂

    Für was brauchst du denn CAPI? Zum Faxen machen?

    Und: wie alt ist denn der Februar-Rentner?

    Madame, mir fehlen hier einfach ein paar Details!

    • Frau Spätlese

      Nein, es ist ein Krustenweißbrot 😀

      Den CAPI brauche ich, damit ich das Telefon per USB an den Rechner anschließen kann und darüber dann die Telefonanlage programmieren . . .

      Gegenfrage: WAS ist ein Februarrentner?

      😀