*** Gegen das Novembergrau ***

Frau Mutti hat eine tolle Idee.

Wir sollten uns doch einfach den grauen November aufhellen und bunt gestalten.

Da mache ich doch gerne mit. 🙂

Allerdings könnte da dazu gehören, dass man an einem (freien!) Samstag schon mal um 07:00 Uhr den Wecker klingeln lässt – damit man das hoteleigene Schwimmbad mal ganz für sich allein hat. Hat man aber trotzdem nicht – irgendjemand anders hatte diese tolle Idee auch.

Anschließend frisst man sich durch das Frühstücksbuffet bis man den Saal nur noch rollend verlassen kann.

Dann checkt man mit einem vorsichtigen Blick aus dem Hotelfenster das Wetter:

20131110-205446.jpg

Wenn man Glück hat, passt man nach diesem Frühstück noch in die warmen Jacken und Schuhe und dann wirft man sich Wind und Wetter zum Trotz der rauhen Natur an der Ostsee entgegen.

Aber huch – was ist denn das? Da scheint doch die Sonne! Und die Möwen flattern lustig und wollen gefüttert werden.

20131110-204918.jpg

Und sogar der Fischer hat heut frei und lässt sein Boot ausruhen.

20131110-205014.jpg

Außerdem ist da gar keine Welle auf der Ostsee. Spiegelglatt ist das Meer.

20131110-205121.jpg

Und wenn man so zwei, drei Stündchen am Meer langgelatscht langspaziert ist und ausreichend Frischluft in der Nase hat, dann . . .

dann . . .

ja DANN ist auch der November schön!

Advertisements

2 Antworten zu “*** Gegen das Novembergrau ***

  1. Wow! Welche schönen Bilder! Das sind ja richtige Gemälde. … und so, genau, so ist natürlich auch der November schön. An welchem Stückchen Ostsee seid Ihr denn da gewesen?
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    • Frau Spätlese

      Liebe Silberdistel, wir waren auf Usedom und zwar in Bansin! Kann ich nur empfehlen. 🙂