*** Samstagabend***

Es ist Samstagabend. Alle Pflichten sind durch.
Im Ofen garen zwei Apfelstreußelkuchen. Einer davon für uns. Der zweite für den Neffen zum Geburtstag.

Meine beiden Männer haben mit Blick auf den Kuchen im Ofen auf ein Abendbrot verzichtet.

Der Hausherr spielt Verdi’s „Messa da Requiem“ über die Anlage.

Ich habe einen Spätburgunder unseres Lieblingswinzers geöffnet.

Kuchendüfte wabern durch’s Haus.

Später landen bei Wienawski / Legende in G-Minor.

Noch später bei Tschaikowski, „Serenade Melancholique“.

Der Kuchen wird angeschnitten.

Beide Männer versinken in andachtsvolles Genießen.

Dann, auf Wunsch des Kronsohnes, Klaus Schulze mit „Nuff Said“. Glücklicherweise kann MEIN Spielophon Youtube auch über die Anlage abspielen.

Irgendwann muss das Kind ins Bett, ist der Rotwein alle, ist der Abend vorbei.

Ganz gelassen und entspannt.

Und Ihr so?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s