*** Sonntag halt . . . ***

Es ist Sonntag. Genauer gesagt ist es Sonntagmorgen und manche Leute würden sagen, es ist noch Nacht. Man ahnt noch nicht wirklich viel vom Tageslicht, da höre ich den Kronsohn ganz, ganz leise die Treppe herunterschleichen.
Ach ja. So (!) ein Sonntag. Ich drehe mich noch einmal auf die andere Seite.
Dann klingelt der Wecker. 06:45 Uhr. Mit einem gezielten Faustschlag bringe ich ihn zum verstummen, drehe mich zum Hausherren und begrüße ihn mit einem ‚hmmmnnmmm‘. Soll heißen: Schatz, der Wecker hat geklingelt, wir müssen aufstehen, kochst Du mir bitte einen Kaffee?
Er reagiert nicht.
Während ich noch auf eine Antwort warte, höre ich den Kronsohn mit den Schlüsseln klappern. Dann geht die Haustür. Gutes Kind!
Also was solls, ich muss ja eh hoch. Also schiebe ich die Decke beiseite und mich aus dem Bett. Schnell das Fenster schließen und dann wanke ich in’s Bad.
Pünktlich 07:00 Uhr stehe ich (zwar mit immernoch geschlossenen Augen, aber immerhin) in der Küche und versuche mich zu orientieren.
Das Kind kommt vom Hühnerfüttern zurück und umarmt mich euphorisch.
WTF . . . wie kann man um diese Zeit schon so munter sein? Und ich hab noch nicht mal einen Kaffee!
Seine Augen leuchten glücklich.
Dann bereiten Kind und Mann gemeinsam Frühstück vor. Ich hole Holz, heize den Ofen und dann hält der Mann mir mein heißes Lieblingsgetränk unter die Nase. O.k. scheint also doch ein lebenswerter Tag zu werden, heute.
Der Kronsohn erzählt munter seine Tagesplanung. Ich unterdrücke ein Gähnen.
Zwei Kaffee später sind wir mit Frühstück fertig. Der Kronsohn packt seine Brotdose und den Tee in den Rucksack, kontrolliert Ausweis und Handy und macht sich freudestrahlend auf den Weg in die große Stadt. Es ist Sonntag und Gottesdienst und er darf eigenständig die Glocken läuten.
Ich breche auf der Couch zusammen und hole noch eine Stunde Nachtschlaf nach. Was tut man nicht alles . . .

Advertisements

2 Antworten zu “*** Sonntag halt . . . ***

  1. Ach sooooo. Habe mich schon gewundert weshalb ihr nicht ausschlaft… 😉

    • Frau Spätlese

      Hmmm, nur weil wir auf dem Stanndpunkjt stehen: Wir sind eine Familie und Essen zusammen . . . gääähhhnn. 😉