*** Haushaltstipp Nr. 18 ***

Jetzt habe ich mit meinen bisherigen Haushaltstipps immer Hinweise gegeben, wie wir unser trautes Heim immer noch ein wenig mehr verschönern können.

Heute mal eine Steigerung.

Ich denke, Ihr seid bis jetzt so trainiert, dass ich Euch auf das nächste Leistungsniveau mitnehmen kann.

Nämlich: Die gleichzeitige Verschönerung der eigenen Person.

Wer wünscht sich das nicht.

Hierfür benötigt die gewissenhafte Hausfrau Obstfliegen in ausreichender Anzahl sowie einen Staubsauger.

Sollten Sie nicht ausreichend Obstfliegen in der Küche haben, bereiten Sie die Aktion sorgfältig vor, indem Sie frisches Obst (ich empfehle hierzu dringend überreife Weintrauben oder Tomaten) ein paar Tage in der Küche lagern. Seien Sie geduldig und warten Sie lieber einen Tag länger. Umso größer ist der angestrebte Effekt.

Wenn sich nun die Anzahl der durch die Küche fliegenden Obstfliegen auf eine gefühlte Trilliarde beläuft und sie das Gefühl haben, für die Querung der Küche eine Atemschutzmaske zu benötigen, greifen Sie zum Staubsauger. Eine gute Möglichkeit viele Fruchtfliegen auf einmal los zu werden ist das Einsaugen mit dem Staubsauger. Allerdings ist natürlich die breite Tülle am vorderen Ende sehr hinderlich. Folglich müssen Sie diese entfernen.

Und jetzt kommt es darauf an, dass Sie meinen Anweisungen ganz genau Folge leisten.

Die Tülle ist nämlich sehr fest.

Klemmen Sie sich das Staubsaugerrohr zwischen die Oberschenkel und fixieren die wehrsame Tülle mit den Augen.

Ziehen Sie an der Tülle.

Diese steckt wirklich sehr fest.

Pressen Sie die Oberschenkel fester zusammen um das Staubsaugerrohr fest zu halten, ziehen Sie mit größtmöglicher Kraft an dem Aufsatz. (Der beste Vater von allen sagte immer: ‚ So doll, bis man nicht mehr kann und dann noch ein kleines bisschen mehr!‘)

Schauen Sie konzentriert zur Tülle und ziehen sie mit aller Kraft. Sagen Sie sich, dass Sie keinen Mann brauchen, der dieses Problem löst, Sie schaffen das allein.
Ziehen.

Und . . . zack . . . geschafft.

Die Tülle ist ab. Frohlocken Sie, dass Sie dieses wichtige Stück Teilarbeit auch ohne die Hilfe Ihres Mannes erledigt haben und jetzt die Obstfliegen ganz allein wegsaugen können.

Jetzt ist der Zeitpunkt für ein siegessicheres ‚Strike‘.

Anschließend gehen Sie an den Tiefkühlschrank und wickeln einen Kühlakku in ein Papiertaschentuch – damit Ihnen die von der Wucht des Schlages mit der Staubsaugertülle aufgeplatzte und blutende Lippe nicht die Kleidung einsaut und außerdem ballonartig anschwillt.

Während Sie kühlen, lassen Sie gleichzeitig siegessicher die Obstfliegen im Staubsauger verschwinden. Nun haben Sie für die nächste Zeit den Großteil der Obstfliegen aus der Küche sowie eine nett dekorierte, schmückende Lippe.

Geschafft.

Herzlichen Glückwunsch.

Advertisements

16 Antworten zu “*** Haushaltstipp Nr. 18 ***

  1. Staubsauger! Gute Idee!
    Ich probier das immer mit einem Schälchen voll Essig-Spüli-Gemisch; die Mistviecher sind aber sehr wählerisch was das Mischungsverhältnis angeht.
    Zum Kühlen eignet sich übrigens auch ein isotonisches hopfenhaltiges Kaltgetränk, und ohne Beweisbild von der Monsterlippe glauben wir Feedabonnenten ja eh grad mal gar nix …

    • Ich hab den auch mal ein leckeres Gemisch hingestellt – hat aber nicht funktioniert. Die wollten letztendlich immer nur meinen Wein.
      So – und das mit dem Foto habe ich mir (und Euch) erspart, weil ich nicht um Beileidsbekundigungen betteln wollte. Aber ich habe 3 Zeugen – Kronsohn und Nachbars – gilt das?
      Naja und das hopfenhaltige Kaltgetränk eignet sich doch eher für die innerliche Anwendung . . .

      • Ja, richtig, Fruchtfliegen fliegen nur auf bestimmte Mischungsverhältnisse. Wein+Spüli geht aber grade mal gar nicht. Das wäre ja glatter Alkoholmissbrauch!11!!einself!
        Wenn die Nachbars neben dem Sohn Kronzeugen sind, stellt sich freilich noch die Frage, ob die auch ein Blog haben. Vielleicht können wir da noch was lesen/sehen? Von Beileidsbekundigungen würde ich persönlich auf jeden Fall absehen, denn wer den Schaden hat, spottet schließlich jeder Beschreibung.
        Wegen dem Braunglas: Genau das ist ja der Vorteil an einem isotonischen hopfenhaltigen Kaltgetränk: äußerlich ist es als Kühlakku verwendbar und innerlich wirkt es isotonisch („denkt an die Elektrolyte!“; zwecks weiterführender Lektüre siehe Sven Regeners „Herr Lehmann“). Allerdings rate ich zur Pfandglasflasche – die Plastikdinger haben einfach keinen Stil und keinen Kühl.

        Gute Besserung!

      • Frau Spätlese

        Durch Dich lerne ich immer sooo viel Zeugs! Toll.
        Aber kannst Du mir noch mal erklären, was eins11 bedeutet? (Das muss beim letzten Haareschneiden irgendwie mit weggegangen sein . . . ) 😀

      • Nee, durch Haareschneiden kriegt man Einself nicht weg…
        Gucksu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Einself#.C3.9Cberh.C3.B6hung

      • Frau Spätlese

        Das ist aber ein bannich langer Text – deswegen hat das jetzt auch mit der Antwort ein bisschen gedauert . . .
        Und heißt Einself einfach nur ‚!!!‘ (Zurt Verstärkung dessen, was man gerade gesagt hat – so wie neuerdings in einigen Blogs dieses ’sic!‘ zwischendrin?
        Dann kann ich ja heute abend wieder beruhigt ins Bett, weil ich auch heute wieder was dazugelernt habe. 😉

  2. Haha, die kommen in einer Stunde wieder 😀

  3. Ist nicht wahr???!!! *grinsenverkneif*
    Der Rat mit der Essig-(Apfelsaft)-Spüli-Mischung ist wirklich wirklich hilfreich 😉

    • Du verkneifst Dir ja wenigstens nur ein Grinsen – der Kronsohn hat laut gelacht. (So lange, bis ich ernstlich böse wurde.)
      Am Ende muss ich das mit der flüssigen Lockmischung doch noch einmal probieren . . .

  4. Oh, arme Frau Spätlese 😦 In letzter Zeit musst Du aber schlimme Schicksalsschläge erdulden. Ich hoffe, die Verletzungen vom letzten Mal waren wenigsten schon abgeheilt.
    Ich glaube, ich sauge lieber keine Obstfliegen weg. Das scheint mir lebensgefährlich zu sein.

    • Ich lasse immer ein bisschen Zeit zum Verheilen zwischendurch . . .
      Was machst Du denn mit Deinen Obstfliegen?

      • Ich bemühe mich immer, das Obst schnell zu verarbeiten. Da wir beide Allergiker sind, fällt das meiste Obst in frischer Form für uns ohnehin flach. Kein Obst – keine Obstfliegen 😉

  5. Nach fest kommt ab! 😉 Ich muss gestehen, ich liebe Deine Haushaltstipps! 😀
    Du sparst Dir jetzt auf alle Fälle das Geld für das Zeugs, was sich die Promi-Frauen in die Lippen spritzen. 😉

    Viele Grüße an die Frau mit der sexy Oberlippe! 😉
    Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s