*** Kleine Tipps für Ehemänner ***

Wenn Ihre Frau vom Friseur kommt, begrüßen Sie sie mit den Worten: „Wo kommst Du denn jetzt erst her – war der Friseur in Paris?“ Das hebt die Stimmung und ist immer für einen Lacher gut.

Sie werden umgehend von den sonst üblichen Plappergeräuschen, die Sie über den bisherigen Tagesablauf und das Geschehen beim Friseur informieren sollen, verschont bleiben.

Gehen Sie auf keinen Fall auf das veränderte Aussehen Ihrer Frau ein. Sie lauert doch nur darauf – und wollen Sie etwa nur deren Eitelkeit befriedigen?

In der aufgrund fehlender Komplimente einsetzenden Stille (Frauen können da etwas kompromisslos sein) können Sie sich gut auf Ihre eigenen Aufgaben konzentrieren. Sie werden nicht mehr durch störende Konversation abgelenkt werden.

Ignorieren Sie die fragenden Blicke Ihrer Ehefrau, denn sonst war alles umsonst. Genießen Sie die Ruhe und Stille so lange es Ihnen möglich ist. Verdrängen Sie das ungute Gefühl, dass da gerade etwas schiefläuft. Das tut es nicht – Sie verhalten sich gerade wie ein Musterbeispiel von Mann!

Wenn Ihre Ehefrau  am nächsten Tag Ihnen am nächsten Tag doch wieder Konversation aufzwingt, indem Sie Ihnen vorwurfsvoll an den Kopf wirft: ‚Du hättest wenigstens sagen können, ob es dir gefällt.‘, erklären Sie mit weitausholenden Gesten, dass sie am Tag des Friseurbesuches immer so . . . speziell . . . (weit mit den Armen rudern) . . . aussähe, und Sie deshalb immer erst den Tag danach abwarten, bis es nicht mehr ganz so schlimm wieder etwas normal aussieht. Und naja – (wieder weit ausholende, weltumarmende Geste) – heute geht es doch schon ein bisschen.

 

Schreiben Sie Sex auf Ihren Weihnachtswunschzettel.

Für das nächste Jahr!

Advertisements

5 Antworten zu “*** Kleine Tipps für Ehemänner ***

  1. *lautlach* made my day!!! Danke!

  2. Yeah. Sollte man in jedem Fisuerladen auslegen. Für prustende Frauen und als Lehrmaterial für die Herren der Schöpfung.
    (Danke für den Lacher des Tages.)

  3. Frau Spätlese

    Danke, Mädels! Einfach nur danke! 😀