*** Der Frühling is(s)t grün! ***

Fast hätten wir es dieses Jahr vergessen. Es war aber auch so lange grausam kalt da draußen. Und wachsen wollte auch nichts. Und dann war auf einmal Mitte Mai und das Wetter schaltete auf Sommer.

Weißt Du, fragte der Hausherr, was wir dieses Jahr gar nicht gemacht haben?

Pesto!

Und eh‘ ich mich’s versah, lagen je ein Strauß Giersch, Brennessel und  Basilikum (o.k. – letzteres ist gekauft) auf meinem Küchentisch und freuten sich auf die Verarbeitung.

Update: Da hab‘ ich doch glatt vergessen, die HandvollBärlauch zu erwähnen. Schussel ich. Also: Bärlauch muss auch mit ran. Dringend! 

Collage-Pesto

Collage-Pesto

Alles ersteinmal handlich klein schneiden. Man muss sich nicht zuviel Mühe machen – es kommt ja ohenhin noch in den Zerhacker. Anschließend schönen italienischen Hartkäse fein reiben, Walnüsse klein mahlen, und die ganze Masse mit 2 Teelöffeln Salz und soviel Olivenöl, wie für eine geschmeidige Konsistenz nötig ist, ordentlich verrühren.Wenn man es im Kühlschrank aufbewahrt, hält es sich eine Weile. Wir konnten bisher nie ausprobieren, wie lange, denn wir hatten es immer vorher schon aufgegessen.

Zum Glück haben wir es dieses Jahr also wieder geschafft.

Kraeuterpesto

Kraeuterpesto

Lecker!

Advertisements

10 Antworten zu “*** Der Frühling is(s)t grün! ***

  1. Giersch und Brennesseln fressen bei mir die Pferde. 😉 Brennesseln nur abgesenst und ein weinig angewelkt. Dann brennen sie nicht mehr.

    LG Susanne

  2. Ich dachte schon, Du bereitest Entenfutter zu 😉

    • Frau Spätlese

      *frech*
      Wildkräuterpesto ist eine Delikatesse! Guckst Du hier: http://www.die-geniessermanufactur.de/shop/shpSR.php?A=122
      Und das Gute ist, man muss das gar nicht teuer kaufen, man kann das selber machen.
      Banausin!

      • Iiiiich, frech und Banausin? Hm, bin ganz verwirrt, dachte nur an Deine Enten, was Du Liebe ihnen doch für lecker Futter bereitest. Du meinst also, ich sollte das Entenfutter auch mal … ? *grübel*

      • Frau Spätlese

        Hmmm – *räusperundamKopfkratz* jetzt wo Du das sagst . . . eine ähnliche Mischung habe ich für die Entenküken letztes Jahr tatsächlich schon mal vorbereitet. Huch. Aber lass Dich davon nicht schrecken und probier’s ruhig mal. (Da wachsen Dir bestimmt keine Federn von.) 😀

  3. Hm, konnte Dir nicht mehr direkt antworten. Also dann jetzt ganz im Ernst. Ich mag Pesto auch sehr gern. Deine Variante habe ich aber noch nicht probiert. Sollte ich vielleicht einmal machen. Die Zutaten sollten ja wohl nicht das Problem sein. 😉
    LG und eine schönen Rest vom Pfingstfest

    • Frau Spätlese

      Ach, ich denke auch, wer einen Garten hat, der hat keine Probleme, an Brennessel und Giersch zu kommen. 😉 Danke für die lieben Pfingstgrüße – ich gebe diese gern zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s