*** Kreißsaal – die zweite! ***

Ich hab Euch ja schon von unserem Pech beim Brutversuch im letzten Jahr erzählt. Wir haben ganz viel und oft darüber nachgedacht und ein paar Strategien entwickelt, um bei einem erneuten Brutversuch alles besser zu machen.

Wir haben also aus den Fehlern schon ein bisschen gelernt! Deswegen haben wir uns nun dieses Jahr riesig gefreut, dass erneut eine Henne sich an das große Wagnis gemacht hat und brüten wollte. Dass sie das nun bei -20°C angefangen hat, hat uns zwar etwas irritiert. Aber was soll’s. Des Huhnes Wille . . .

Blöderweise waren es nicht nur -20°C sondern auch noch eine Zeit, in welcher die Hühner auch noch schlecht Eier legen. Wir haben sage und schreibe nur sechs Eier auftreiben können. Haben diese ordnungsgemäß vorbereitet. Und zack, fällt mir eines aus der Hand. Na toll. Blieben nur noch fünf. Aber auch egal. Wenigstens fünf.

Ihr seht, wir steigen in die großindustrielle Hühnerzucht ein. 😉

Dieses Jahr hat unser Hühnchen also zum besseren Komfort einen eigenen Raum bekommen, mit offener Tür, so dass es selber über Ausgeh- und Fresszeiten entscheiden konnte. Es stand eigenes Futter im Raum (nur Weizen – kein Weichfutter). Und die Spannung stieg mit jedem Tag.

 

Kreißsaal

Kreißsaal

 

Dann, am Donnerstag Morgen, als ich zum Saubermachen in den Stall kam, wunderte ich mich, was denn da im Nest lag . . .  bis ich es als Küken erkannte. Ein Küken – Hurra ein Küken. Schnell den Hausherren geholt um ein Beweisphoto zu machen. Als wir wiederkamen, war das kleine Küken schon brav versteckt im Gefieder der Mama.

Ist es nicht süß?

 

Kueken-1

Kueken-1

 

Nun blieben noch 4 Eier. Wir warteten und warteten. Eine Stunde, zwei Stunden. Bis zum Mittag, bis zum Abend. Nichts. Am nächsten Morgen öffnete ich die verbliebenen vier Eier – sie waren unbefruchtet.

Unsere Glucke hat also sage und schreibe 1 (ein) Küken zum behüten. Aber sie nimmt ihre Aufgabe ernst und ist eine gute Mama.

Und hier ist unser kleines Ziehkind beim Fressen.

 

Kueken-2

Kueken-2

 

Ich bin dann mal jetzt im Stall. Fortsetzung folgt . . .

Advertisements

14 Antworten zu “*** Kreißsaal – die zweite! ***

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! 😉
    Der kleine Flauschball ist wirklich total süüüüß!!! Einer meiner Hennen fing auch bei -20 Grad mit dem Brüten an. Sie sitzt aber noch auf dem Nest. Bin gespannt wie viele Küken dabei raus kommen.

    Viele liebe Grüße
    Susanne

  2. Das Kücken ist ganz goldig 🙂

  3. Glückwunsch zum Nachwuchs! Und ich bin mir sicher, ohne eure Hilfe wäre es nur halb so goldig 😉

  4. Ohhh wie süss!!!!
    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

    LG Conny

  5. Ohhh, ein Einzelkind 🙂 Und so güldiglich 🙂 Aber nicht verziehen jetzt! Nicht, dass es nachher den ganzen Hühnerhof terrorísiert. Man kann da nicht vorsichtig genug sein.

  6. Ich weiß gar nicht, über wen ich auf deinen Blog gestolpert bin, aber das ist jetzt auch egal. Ich habe eben voller Staunen euer Küken bewundert. So ein kleiner gelber Flummi ist besonders herzig. Übrigens kann man Hühnerkükeneinzelkinder ruhig ein bissel verwöhnen ;-).

    Liebe Grüße an dich von Mandy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s