*** Die Sache mit den Pfunden ***

Nun hat Frau Spätlese seit Beginn der Adventszeit sämtlichen Adventsleckereien wie Stollen, Lebkuchen, Keksen und Schokolade sehr ausgiebig gefrönt mit der direkten Folge, dass sie jetzt vor der Wahl steht, sich entweder ihre Sachen in zwei Nummern größer zu kaufen, oder mal ein bisschen diszipliniert zu sein. Es muss ja auch gar nicht so lange sein. Es genügt schon 2 bis 3  Wochen einfach mal die Nascherei weg zu lassen und häufiger mal nur einen Salat zum Abendessen.  Alles gar nicht schlimm. Der Hausherr geht motivierend vorneweg und zeigt schon mal wie’s geht.

Diese Woche nun soll es losgehen. Montag. So lange der Hausherr dabei ist, funktioniert auch alles prima. Lust auf Zwischenimbiss? Ein Äpfelchen zum Tee – na klar. Alles gut. Auch die Gemüsesuppe zum Mittag ist völlig o.k. Wer braucht schon Schokolade?

Und dann ist der Hausherr aus dem Haus und Frau Spätlese ist mit ihren Diätbemühungen allein zu Haus. Es kommt wie es kommen muss. Frau Spätlese muss natürlich ganz dicht am Schrank mit der Schokolade vorbeigehen. Und weil sie gerade dabei ist, dieser Schokokuss hier muss auch noch weg. Besser wird der nicht.  Nicht viel später ist ihr kurz vor übel und es fällt ihr nun wieder ganz leicht Diät zu halten. Och nein, Schatz, ich hab’ gar keinen großen Abendbrothunger . . .

Und morgen wird das wohl auch nix, mit der Diät. Da sind nämlich noch oberleckere Kekse in der Küche. Die sollen ja wohl nicht schlecht werden oder was?

Advertisements

2 Antworten zu “*** Die Sache mit den Pfunden ***

  1. Das kommt mir ja ganz furchtbar entsetzlich bekannt vor. Leider haben wir auch noch so allerlei, was irgendwie weg muss.
    Ich fühle mir Dir und verstehe Dich vollkommen *nickt ganz heftig*

    • Frau Spätlese

      . . . furchtbar . . . entsetzlich . . .
      Es ist schön, so verstanden so werden. 😉