*** Typisch Mann ***

Gestern kam ich nicht mehr drum herum. Nachdem ich festgestellt hatte, dass ich erst 1 (in Worten: ein!) Weihnachtsgeschenk hatte, half alles nichts. Ich musste in die große Stadt. Dazu kam, dass auch unsere normale haushaltägliche Einkaufsliste geradezu erschreckende Dimensionen angenommen hatte . . .

So begab ich mich also in die Stadt. Zwängte mich an Weihnachtsmarktbuden vorbei, drängelte mit tausenden anderen Menschen um die Wette und boxte mich auf der Suche nach Inspirationen durch unendlich viele Läden. (Was um Himmelswillen schenkt man einer 17-Jährigen pubertierenden verzogenen Besserwisserin veganen Weltverbesserin?)

Ich ließ mir den unvermeidlichen Dezemberregen in den Nacken laufen und die Schuhe durchweichen, quetschte mich mit Tüten beladen durch Drehtüren und stellte mich mit Kleinigkeiten in der Hand in kilometerlange Schlangen hinter Kassen an.

Erschöpft, kreuzlahm und mit breitgelatschten Füßen kam ich endlich zu Hause an, packte sämtliche Trilliarden Einkäufe des Tages (angefangen von Butter über Natron bis hin zu Wattestäbchen) und alle ergatterten Weihnachtsgeschenke wie zum Beispiel *ha-Ihrglaubtdochnichternsthaft,dassichhierauchnureinWeihnachtsgeschenkverrate?* in der Küche aus und was sagt der Hausherr?

Nur einen, einen einzigen Satz:

„Sie hat sich Schuhe gekauft!“

Advertisements

2 Antworten zu “*** Typisch Mann ***

  1. Der Satz könnte auch von meinem Gatten stammen 😉 Nicht ärgern, nur wundern! 🙂