*** Im Herbst . . . ***

Es ist Herbst. Zum Glück ein schöner. Langsam färben sich die ersten Blätter. Der Gingko wird gelb, die Lärche orange und der Hasel rostbraun. Morgens sieht man erste Nebelschwaden ziehen und bevor es richtig kalt und ungemütlich wird, bäumt sich der Garten noch einmal auf. Noch schnell . . .

. . . die letzten Ringelblumenblüten pflücken und trocknen, für den Tee im Winter . . .

Ringelblumen

Ringelblumen

. . . noch schnell . . . die Pfirsiche zu Kompott und Marmelade verarbeiten . . .

Pfirsich-Kompott

Pfirsich-Kompott

. . . noch schnell . . . die Pflaumen für das Mus vorbereiten . . .

Pflaumen

Pflaumen

. . . noch schnell . . .dem Igel im Garten ‚Gute Nacht‘ sagen . . .

Igel

Igel

Es ist schön im Herbst.

Advertisements

8 Antworten zu “*** Im Herbst . . . ***

  1. Hach, du sagst es! Und diese wunderschönen Herbstfarben erst – die hast du wunderbar eingefangen!

    • Frau Spätlese

      Nach so einem beknackten Sommer ist das der beste Herbst, der uns passieren konnte. Der tröstet.

  2. Na, die sehen ja nett aus, die Ringelblumen. Wofür oder -gegen ist der Tee, den Du daraus machst? Ich weiß zwar, dass man Salben daraus machen kann, Tee wusste ich bisher noch nicht.
    Ach, und die Hühner haben noch Pfirsiche übrig gelassen?

    • Frau Spätlese

      Ha, Ha (zu den Pfirsichen – die sind gepflückt :-)) und die Ringelblumenblätter nehme ich einfach als Farbtupfer zu Pfefferminze, Brennessel, Erdbeerblätter, Gingko usw. dazu. So als Haus-Hof-Gartentee.

  3. Stimmt, der diesjährige Herbst ist bisher zauberhaft. Schöne Fotos!
    Liebe Grüße
    Juniwelt

  4. Hmmm sehen die Pfirsiche lecker aus und erst die Pflaumen! An dieser Stelle noch mals gaaanz lieben Dank für die super leckere Marmelade. Die ist auch schon längst aufgegessen 🙂
    Liebe Grüße
    Steffi