*** Der gut erzogene Hund ***

Unser Nachbar hat einen Hund. Einen gut erzogenen Hund. Einen Otto-Hund. Wenn unser Nachbar nämlich wie Otto ruft: „Kommst du jetzt her – oder nicht!“ Dann kommt der Hund her – oder eben nicht. Oft genug hört man die kräftige Stimme des Nachbarn durch die Siedlung schallen:“ Nikki – pfui ist das!“ Und nicht nur der Hausherr hat bisher ein Hosenbein an den wohl erzogenen Rauhaardackel verloren.

Als ich nun mein Paket bekam (Es ist eine ganz natürliche Gesetzmäßigkeit, dass man NIE (!) zu Hause ist, wenn ein sehnsüchtig erwartetes Paket eintrifft.) war unser Nachbar mit dem gut erzogenen Nikki-Hund so freundlich, mein Paket anzunehmen. Ich atmete tief durch, fasste Mut und begab mich in die Höhle des Löwen Rauhaardackels.

Sofort nach dem Klingeln ertönte lautstarkes Bellen hinter der Tür. Jetzt nur ganz ruhig bleiben – ooohhhmmmmmmmm.

Dann öffnete der Nachbar die Tür und ein kleines braunes Schemen sauste an mir vorbei, über das Grundstück, raus auf die Straße. Dicht gefolgt vom Nachbarn, welcher dem gut erzogenen Hund hinterher rief: “Nikki, KOMMST du jetzt her!?“ Aber Nikki kam nicht, draußen war alles spannender.

Da mein Hosenbein vorerst außer Gefahr war, konnte ich die Szene ganz entspannt beobachten. Das einzig anstrengende war es, mir das Lachen zu verkneifen.

Endlich hörte der gut erzogene Hund und ließ sich dazu herab, seinem Herrchen auf das Grundstück zu folgen. Freudig wuselte er ihm um die Füße. Damit nun der Nachbar in Ruhe mein Paket holen konnte ohne in der Zwischenzeit seinem Hund Gelegenheit zu geben, meine Hose zu seinem Versicherungsfall werden zu lassen, schaute er auf den Rauhaardackel aufs strengste herab, hob den Zeigefinger und befahl laut und klar und deutlich:

„Bei Fuß!“

Und – oh Wunder – der Hund hörte, trabte heran und setzte sich. Setzte sich brav an MEIN linkes Bein und guckte erwartungsvoll zu seinem Herrchen in zwei Metern Entfernung.

Ich schwöre, der Hund hat gegrinst. Ehrlich!

Advertisements

7 Antworten zu “*** Der gut erzogene Hund ***

  1. Ich seh’s vor meinem inneren Auge *grins*
    Und mal ehrlich – wer einen gut erzogenen Hund haben möchte (bzw. einen Hund, den man überhaupt erziehen kann), der legt sich keinen Dackel zu… 😉

  2. Der Hund glaubt doch er heisst pfui! Und ganz lange Sätze mit wilden Gesten sind immer gut in der Hundeerziehung.

  3. Ganz einfach. einfach wie ich Alanos oder wie früher Bullmastiffs halten, dann gibt es definitiv keinen Ärger mit Nachbars Hunden.
    P.S. Bin momentan aus humanen/kynologischen und gesundheitlichen Gründen bei Rottweilern, das klappt aber auch besser als ansatzweise.

  4. Herrlich, aber soetwas kenne ich auch, wo man dann darüber grübelt, wer von den beiden nun der Boss ist. 😉
    LG aus dem Urlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s