*** Dicht daneben ist auch vorbei ***

Dieses Jahr habe ich es jedenfalls nicht pünktlich geschafft. Nicht so wie letztes Jahr. Da haben diesmal auch keine Wochenendschichten geholfen. Wer vorher trödelt ist hinterher zu spät. So einfach ist das.

Jedenfalls habe ich in den vergangenen Wochen die 6 Ordner mit Bankbelegen in 2 Abschlussordner reduziert und zu einem  4-cm-Stapel Steuererklärung komprimiert. Ein ganz kleines bisschen stolz bin ich denn ja doch auf mich. 😉

Diesen Stapel gab ich dann heute auch in unserem Finanzamt ab – von der zuständigen Sachbearbeiterin überrascht kommentiert: „Ohh, das ist aber eine dicke Steuererklärung . . . “ Woraufhin ich antwortete, sie könne sie dann ja mal machen, wenn sie Langeweile hätte . . .

*

*

*

(Schließlich hab ich den ganzen Mist ja auch nur gemacht, weil ich sonst nämlich auch Langeweile gehabt hätte.)

😮

Advertisements

4 Antworten zu “*** Dicht daneben ist auch vorbei ***

  1. Wie geht es denn dem kleinen kranken Entenkind?

    • Frau Spätlese

      Hallo Kirsten, er wächst und gedeiht :-). Und wenn uns jetzt nicht noch ein wirklich grober Fehler unterläuft, dann kommt er auch sicher durch. Allerdings wird es für immer ein Humpelbein behalten. 😦 Vielleicht komme ich am Wochenende dazu, mal ein paar Fotos zu machen und über die Wonneproppen zu berichten.
      LG

  2. Pingback: *** Mal was anderes *** | Spätlese trocken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s