*** Haushaltstipp Nr. 13 ***

Wenn einem die morgendlich zu reinigende Fläche in der Villa Huhn nicht groß genug ist, man also viel zu früh mit allem fertig und folglich auch nicht richtig ausgelastet ist, empfiehlt es sich, abends nach der letzten Hühnerzählung einfach mal die Zwischentür zum Vorraum (in welchem Futtervorräte und auch ein wenig Stroh lagern) offen zu lassen.

Die Hühner werden die Vergrößerung ihres Reiches dankbar annehmen und in der morgendlichen Langeweile, wenn sie schon von der Nacht-Stange heruntergestiegen sind, das Türchen nach draußen aber noch nicht geöffnet ist, diesen zusätzlichen Raum gern und ausgiebig neugierig erkunden, zerlegen untersuchen und selbstverständlich . . .

. . . vollkacken!

😮

Inzwischen redet der Hausherr wieder mit mir ;-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s