*** Freitagstexter ***

Es ist so weit!

Freitagstexter-Logo

Freitagstexter-Logo

 

Die mit dem Pokal verbundene Ehre ein hübsches Stückchen goldig glänzendes Dekostück für die eigene virtuelle Realität abgestaubt zu haben ist gleichzeitig verbunden mit der Pflicht, die Tradition der Freitagstexter fortzuführen und den mühevoll erworbenen Pokal an den nächsten Sieger der sinnhaften Sprüche weiterzureichen. Auf dass dieser eine neue Runde startet und einen neuen Sieger findet, welcher dann wieder . . .

Ich glaube, Ihr versteht mich.

Für alle diejenigen, die den Freitagstexter noch nicht kennen. Ich zitiere kurz Kollege Trithemius, bei welchem ich erstmalig auf den Freitagstexter gestoßen bin:

‚Geschichte: Der Pokal wird seit mindestens Dezember 2005 vergeben und von Woche zu Woche weitergereicht. Seine Herkunft liegt im Dunkeln, näheres hier, wo sich auch eine Liste der Preisträger findet, die zurückgeht bis zum 18. Oktober 2007.

Das Verfahren: Jeweils freitags beginnt der Wettbewerb und endet am darauf folgenden Dienstag um 23:59 Uhr. Mittwochs wird der Gewinner bekannt gegeben. Freitags veröffentlicht der Gewinner ein neues Foto. Gesucht wird die witzigste Bildunterschrift.‘

Kurze Erläuterung von mir dazu: Wer teilnimmt, sollte einen Blog besitzen oder geliehen haben oder jemanden kennen der einen Blog besitzt oder . . .
Denn Sinn und Zweck ist ja, die Traditionen fortzuführen. Mehrfachkommentare sind dringend erwünscht. Also bitte keine Hemmungen.

Kommentieren dürft Ihr bis Dienstag um 23:59 Uhr, dann werde ich mich mit einer Flasche exquisiten Aqua Minerale in mich zurückziehen und völlig subjektiv und unbestechlich den tollsten Kommentar herausfinden.

Welchen ich dann am Mittwoch veröffentlichen werde. Und wohin ich dann den Pokal übersenden werde.

Alles kapiert?

Dann geht’s jetzt los: 3….2…1 Start!

Freitagstexter-13KW2011

Freitagstexter-13KW2011

 

Wer das gern genauer gucken möchte und dafür ein bisschen größer brauch: hier klicken.

Ich freu mich auf Eure Kommentare!

Advertisements

27 Antworten zu “*** Freitagstexter ***

  1. Paul stand am liebsten im Halteverbot.

  2. Meine gerade Stange

  3. Mrs. McMulloch hatte ihren Mann bereits vor anderthalb Stunden vor dem Schuhgeschäft abgestellt, aber glücklicherweise hatte die Politesse dies noch nicht gemerkt, da die neue Frühjahrskollektion im Schaufenster wartete.

  4. Wahl in England: People are going to the poll pole.

  5. Es müsste doch möglich sein, Pfähle zu konstruieren, die auch nach dem Genuss von 10 bis 15 Gläschen nicht schwanken.

  6. Von wegen eine Stunde: den ganzen Vormittag halte ich diese verdammte Laterne nun schon fest, damit sie nicht umfällt…

  7. hobbyfotograf hans-jochen beim versuch wenigstens eine stunde bei der stange zu bleiben.

  8. Hutchinson war tief enttäuscht. An der Stange zu tanzen war nicht halb so erotisch, wie seine Arbeitskollegen es ihm erzählt hatten.

  9. Kleiner Paparazzilehrgang, Lektion 17:

    Damit sich der Prominente möglichst unbeobachtet fühlt, ist ein gutes Versteck das A und O.

  10. pole position!

  11. *grins* Na, da fällt die Wahl aber jetzt schon schwer, oder ? (Nein, das ist KEINE witzige Bildunterschrift !!)

  12. while Henrietta shopped till she dropped Marvin had to hold on…

  13. Schildbürger

  14. Außer sich vor Glück hatte Guido den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben. Blöd nur, daß der neue verantwortungsvolle Pfosten gar kein Tippfehler war.

  15. schwesterherz2

    Als Herr M. aus K. nach einer Stunde aufgefordert wurde seine Parklücke zu verlassen über legte er dann doch ob er eine kürzere Belichtungszeit hätte wählen sollen.

  16. schwesterherz2

    Agententipp Nr. 7:
    Wenn sie unglaublichen Geheimnissen auf der Spur sind, ist es wichtig einen guten Halt zu finden, damit sie nicht aus den Socken haut.

  17. schwesterherz2

    Herr B. war in seiner Nachbarschaft äußerst unbeliebt, weil er ständig Parksünder dem Ordnungsamt meldete.

  18. Sullivan hatte die Erdachse fest im Griff.

  19. Natürlich wusste Angus O’Flannagan nach dem zwölften Pint Guinness nicht mehr, wie er es geschafft hatte auf dem vertikalen Zebrastreifen die Straße zu überqueren, aber eins wusste er sicher: zwischen den beiden verflixten Halteverbotsschildern würde es für ihn kein Hindurchkommen geben.

  20. Wer von den beiden der Klügere ist, war zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht entschieden.

  21. Wie jedes Jahr trafen sich Promis und Adabeis anlässlich des Hahnenkammrennens beim Stanglwirt.

  22. Please hold the line.

  23. Als Donald bemerkte, dass die Gäste des Pubs ihn beobachteten, schaffte er es gerade noch die Kamera hochzureißen und eine Motivsuche vorzutäuschen. Unterdessen wehte eiskalter Wind in den offenen Hosenladen. Verzweifelt versuchte er, das sich anbahnende Malheur zu unterdrücken..