*** Mach’s nochmal . . . ***

Hmmm, das Brot schmeckt wirklich lecker. Lobt der Hausherr beim Abendbrot. Wieviel haben wir davon noch?

Voller Stolz ob des Lobes berichtet Frau Spätlese, es gäbe davon nur noch 3 Scheiben im Frost. Wenn es ihm aber sooo gut schmecken würde, könnte sie es ja noch einmal backen. Genau dieses Brot, genau so.

Der Hausherr, der Frau Spätleses Respektlosigkeit gegenüber vorgegebenen Rezepten kennt, zuckt nur kurz die Schultern und sagt: Das schaffst Du sowieso nicht.

Soviel zur Vorgeschichte.

Aber NATÜRLICH kann ich dieses Brot noch einmal genau so backen. Dieses habe ich nämlich als letztes gebacken und ich kann mich noch ganz, GANZ genau daran erinnern, welche Zutaten ich in welcher Menge genommen habe.

Naja, jedenfalls fast.

Als Flüssigkeit Bier, und als Gewürze, lass mich überlegen,  Knoblauch & Koriander.

Soweit so gut.

Aber waren es jetzt 250 g Dinkel und 300 g Weizen oder waren es 250 g Weizen und 300 g Dinkel?

Egal, den Unterschied schmeckt eh keiner. Und ich beschließe spontan, mich ganz genau erinnern zu können. Es waren also 300 g Dinkel und 250 g Weizen.

Also ab an die Körnerbox und abwiegen.

Aber . . .

. . . das kann doch nicht wahr sein. Dieser klägliche Rest Dinkel und ebenso Weizen. Da hilft nur eins. Das muss ich mit Roggen strecken.

Mistmistmistmistmist, warum sind immer die Körner alle, wenn ich mal Brot nach Rezept backen will? Ach, egal, den Unterschied schmeckt eh keiner.

Also strecke ich die Dinkel-Weizen-Mischung mit Roggen (natürlich völlig unauffällig!) und arbeite ansonsten weiter nach Plan.

Hatte ich nun 1/2 Teelöffel je Gewürz oder einen ganzen? Nach kurzem Grübeln entscheide ich mich für den ganzen Teelöffel und es dauert nicht lange, bis das Brot in der Kastenform eifrig wächst.

Perfekt. Backen lassen. Auskühlen lassen. Und . . .

Jetzt noch den Hausherrn verkosten lassen . . .

. . . Hmmm, das Brot schmeckt wirklich lecker.  Er lächelt leise in sich hinein. Das hätte ich nicht geglaubt, dass schmeckt tatsächlich fast so, wie das letzte.

Tja, ich kann halt. Wer sagt’s denn! Frau Spätlese ist kurz davor einen triumphierenden Freudestanz durch die gesamte Küche aufzuführen, als sie stutzt . . .

 

. . . fast? Ähem, wieso FAST?

 

*mistauch*

Advertisements

Eine Antwort zu “*** Mach’s nochmal . . . ***

  1. So ein bißchen Kreativität beim Kochen hat noch niemandem geschadet 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s