*** Friß mich! ***

Ruft es aus dem Kühlschrank. Und wer mich da so schamlos anmacht, ist der Rest Tiramisu vom Vortag.

Grundsätzlich ist ja der Hausherr für die Nachspeisen verantwortlich. Es gibt nur 3 Ausnahmen, die da wären Quarkspeise, ‚Zaubernachspeise‘ und eben jenes Tiramisu.

Welches jetzt laut und nachdrücklich fordert, aus dem Kühlschrank befreit zu werden. Hören die anderen das auch?

Sekunde mal, ich geh grad‘ nur mal gucken, wie kalt das im Kühlschrank ist.

*

*

*

Mmmhh, so, jetzt kanns weitergehen, mmmhh!

Und damit Ihr nachvollziehen könnt, wovon ich rede, geht Ihr jetzt bitte SOFORT einkaufen und zwar die folgenden Dinge:

original italienische Löffelbisquit ca. 100 g

original italienisches Mascarpone 250 g

Amaretto (auch wenn wir nur 1 EL davon brauchen, sorry)

3 frische (!) Eigelb von glücklichen Bio-Hühnern

Ich denke, Zucker (100 g), Espresso (100 ml) und Kakao (1/2 TL) habt Ihr im Haus. Wenn nicht – Kaufen sag ich, kaufen!

So, jetzt haben wir den anstrengenden Teil schon überstanden. (An der Kasse stehen ist grässlich – oder?) Jetzt kommt der vergnügliche Teil.

Moment, da ist gerade was umgefallen im Kühlschrank. Ich kontrolliere das mal kurz . . .

*

*

*

Mmmhh, so, jetzt kanns weitergehen, mmmhh!

Wo waren wir? Ach ja, die Zutaten sind eingekauft. Und nett auf der Küchenarbeitsplatte hindekoriert sollte das so aussehen:

 

Tiramisu-1

Tiramisu-1

 

Als erstes lösen wir nun 2 EL Zucker im Espresso auf und lassen das ganze abkühlen. Wenn es kalt ist (oder fast) geben wir 1 EL Amaretto dazu. Die Flasche verschließen und WEIT wegstellen. Bis zum nächsten Tiramisu. Also bis morgen.

Nun schlagen wir die 3 Eigelb mit dem restlichen Zucker schön schaumig auf. Das dauert etwas, aber die Mühe lohnt sich.

Sieht ungefähr so aus:

 

Tiramisu-2

Tiramisu-2

 

Jetzt Mascarpone dazu und noch mal richtig drauflos. Das wird noch viel schaumiger – ungefähr so:

 

Tiramisu-3

Tiramisu-3

 

Hört Ihr das auch? Das klappert doch schon wieder im Kühlschrank. Ich fass das nicht.

Naja, jedenfalls nehmt Ihr Euch jetzt eine Schüssel Eurer Wahl (rechteckig ist zum Einschichten recht praktisch, kleine Schälchen als zeitgleicher Augenschmaus sind sehr zu empfehlen, ich hab nur solch eine runde Glasschüssel, geht aber auch) Der Boden der Schüssel wird jetzt gleichmäßig mit den Löffelbisquit ausgelegt. Diese beträufelt Ihr anschließend mit der Kaffee-Zucker-Amaretto-Mischung (ungefähr 1 1/2 bis 2 TL pro Löffelbisquit).

Sieht schon so aus:

 

Tiramisu-4

Tiramisu-4

 

Ich bin stolz auf Euch. Das macht Ihr toll. Nachdem das erledigt ist, verteilt Ihr etwas Mascarpone-Creme auf den Bisquits. Das sollte ungefähr so aussehen:

 

Tiramisu-5

Tiramisu-5

 

Während Ihr das sorgfältig erledigt, kontrolliere ich noch mal schnell den Kühlschrank. Das kann doch nicht wahr sein.

*

*

*

Mmmhh, wo waren wir stehen geblieben? mmmhh!

Ahh, ja, die erste Lage ist fertig. Jetzt wieder Löffelbisquit drauf, tränken mit Espresso-Zucker-Amaretto und wieder eine Schicht Mascarpone-Creme.

So lange, bis alles alle ist.

ACHTUNG: Wenn Ihr nicht allein in der Küche seid, sondern noch eventuell Kinder und Ehemänner kontrollieren, was Ihr da so macht, dann kann es sein, dass die Mascarpone-Creme schneller alle ist als Ihr ‚Finger da weg‘ sagen könnt.

Die oberste Schicht sollte auf jeden Fall unbedingt Creme sein. Nun alles schön abdecken und für mindestens 4 Stunden (Ich lasse es immer über Nacht stehen.) in den Kühlschrank und durchziehen lassen.

Wenn nun der Moment gekommen ist, wo Ihr den Hausherren und die Brut verwöhnen wollt, streut Ihr noch dünn Kakaopulver auf das Tiramisu, bevor Ihr es auf den Tisch stellt. So ungefähr:

 

Tiramisu-6

Tiramisu-6

 

Und dann heißt es nur noch: Auf die Plätze, fertig, los!

Lasst Euch feiern, Mädels.

 

Tiramisu-7

Tiramisu-7

 

Ähem, wie bitte, Schatz? Wo das Tiramisu ist? Na, dass ist doch gestern abend alle geworden. Echt jetzt, so wie ihr Nachschlag verlangt habt.

*

Wie jetzt? Was für Creme im Mundwinkel?

Advertisements

Eine Antwort zu “*** Friß mich! ***

  1. Pingback: *** Aus gegebenem Anlass *** | Spätlese trocken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s