*** angewandte Biologie ***

Kurzer Nachtrag.

Immer noch Biologie und immer noch Kriechtiere.

Beim Abendessen checkt der Hausherr die Lernfortschritte und Frau Spätlese guckt ganz interessiert, was beim Kronsohn ‚hackengeblieben‘ ist.

So lala.

Auf die Frage, was denn die Kreuzotter nun denn so frisst, antwortet der Kronsohn im Brustton der Überzeugung: „Naja –  Tiere, die viel größer sind als sie selbst, weil sie ja den Unterkiefer sooo ausrenken kann!“ Und demonstriert ganz anschaulich mit beiden Händen wie weit eine 85 cm lange Kreuzotter ihren Unterkiefer aushaken kann . . .

Frau Spätlese ist bass erstaunt ob dieser orthopädischen Fähigkeiten einer so kleinen Schlange.

Also Elefanten, Giraffen, Krokodile . . . ? Lockt der Hausherr.

„Rüchtüch!!“ antwortet das Kind und fängt vorsichtshalber an zu grinsen, weil es ihm doch vielleicht ein bisschen komisch vorkommt.

Frau Spätlese verschluckt sich am Bier und fällt vor Lachen fast unter den Tisch als den beiden Männern erklärt, dass sie eben in nun genau diesem Augenblick verstanden hat, warum es im zweitliebsten Angelrevier des Hausherrn kein derartiges Großwild mehr gibt. Keine Elefanten mehr. . . Nix mehr zu sehen von Giraffen . . . Und auch die Krokodile weg . . .

Alle weggefressen von den Kreuzottern! Vor denen dort nämlich ganz extrem auf diversen Schildern gewarnt wird.

Noch Fragen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s