*** 12 von 12 im Februar ***

So, da bin ich wieder. Gilt es eigentlich auch noch, wenn man die 12 von 12 erst am 15. veröffentlicht? Aber egal, ich tu’s einfach.
Jedenfalls waren wir in der letzten Woche 943 LängenKilometer – oder 11 Stunden 30 Minuten Autofahrt – oder 775 Höhenmeter – oder 2 Tank und 5 Pullerpausen – oder ca. 90 Liter Diesel – weit von unserer Heimat entfernt.
Dementsprechend anders auch die Bilder dieses Monats.
Aber lasst Euch überraschen.

1. Ein Grund, warum der Kronsohn sich so wirklich unermesslich auf Ellmau gefreut hat, ist das morgendliche Durch-das-Läuten-der-Kirchenglocken-geweckt-werden. Aber nach einer Woche gewöhnt man sich auch daran . . . Diese Nähe zur Kirche war ja auch nicht zuletzt ein Auswahlgrund für genau diese Ferienwohnung ;-).

Feb-12-1-morgens-Wecken

Feb-12-1-morgens-Wecken

2. Jedenfalls hat man so die Chance, wirklich früh auf der Piste zu sein. Die Kinder werden bei der Ski-Schule abgegeben und dann beginnt der Kampf gegen die Kaiserschmarren des Vortages. Und leider bedeutet Langlauf nicht, dass es immer nur ebene Strecken gibt. Alles, was man einerseits kraftsparend abwärts sausen kann, muss man andererseits auch wieder mühsam hochkraxeln. Wobei für mich die Entscheidung noch aussteht, was ich grässlicher finde, das abwärts Sausen oder das aufwärts Kraxeln.

Feb-12-2-Langlauf-bergauf

Feb-12-2-Langlauf-bergauf

3. Auf alle Fälle lernt man bei dieser im Vergleich zur Abfahrt gemächlichen Variante des Skifahrens auch Land und Leute kennen. Und, ach ja, RECHTS ist die Kuh!

Feb-12-3-wo-ist-die-Kuh

Feb-12-3-wo-ist-die-Kuh

4. Das hat natürlich andererseits auch zur Folge, dass man meistens unterhalb der Wolken bleibt und die schöne Aussicht von oben nicht genießen kann. Aber wozu gibt es die Hartkaiserbahn? Mit der kann man ganz bequem und OHNE Ski den Berg rauf und anschließend wieder runterfahren. Ätsch – ich hatte auch Aussicht.

Feb-12-4-auf-dem-Berg

Feb-12-4-auf-dem-Berg

5. Und wenn man erst einmal oben ist, kann man den Hausherrn bei der Abfahrt beobachten . . .

Feb-12-5-Hausherrs-Abfahrt

Feb-12-5-Hausherrs-Abfahrt

6.   . . . oder man kann dem Kronsohn in seiner Mittagspause die eigene Sonnenliege überlassen, nachdem man seine Ski-Schul-Pause gemeinsam mit ihm verbracht hat.

Feb-12-6-Kronsohns-Pause

Feb-12-6-Kronsohns-Pause

7. Anschließend heißt es aber wieder abmarsch abwärts. Es warten noch wichtige Aufgaben auf alle! Ein kurzer Angstmoment auf dem Rückweg – werden sich die Bahnen für den jeweils richtigen Weg entscheiden?

Feb-12-7-Roulette-am-Berg

Feb-12-7-Roulette-am-Berg

8. Nachdem nun alle heil und gesund unten angekommen sind, geht es an die Vorbereitungen für das Abschlussrennen der Ski-Schule. Na wenn diese Startnummer kein Glück bringt . . .

Feb-12-8-Startvorbereitungen

Feb-12-8-Startvorbereitungen

9. Zum Glück kommt jetzt auch unten am Berg die Sonne hinter den Wolken hervor. Hach, wird das schön hier!

Feb-12-9-die-Sonne-kommt-raus

Feb-12-9-die-Sonne-kommt-raus

10.  Und unser großer Kämpfer kommt tatsächlich als Drittschnellster in seiner Gruppe durch das Ziel. Jetzt ist er stolz und glücklich. Und wir sind es natürlich auch.

Feb-12-10-Kronsohns-Wettkampf

Feb-12-10-Kronsohns-Wettkampf

11. Als Belohnung für seine Mühen haben wir ihm einen Aufstieg auf den Glockenturm der Ellmauer Kirche versprochen. Zum Glück ließ der hiesige Pfarrer mit sich reden und führte den Hausherrn und den Kronsohn hinauf in den Turm zu den Glocken, die uns jeden Morgen weckten. Mich kriegen da nämlich erstens keine 10 Pferde hoch und zweitens nur die Feuerwehr wieder runter.

Feb-12-11-Glockenbelohnung

Feb-12-11-Glockenbelohnung

12. Als Belohnung darf der Hausherr anschließend ein wenig im Whirlpool entspannen. Und ich dumme Nuss suche den Rotwein . . . tststs

Feb-12-12-in-der-Wanne

Feb-12-12-in-der-Wanne

13. Auch wenn ich nicht wirklich weiß, wo alle nach dem anstrengenden Tag an der frischen Luft noch die Kraft hernehmen – aber noch ein kleines Spielchen in geselliger Runde . . .

Feb-12-13-Spiel-am-Abend

Feb-12-13-Spiel-am-Abend

14.   . . . bevor das Licht ausgeht und Ellmau leuchtet in der Nacht. Jaaaa, ich weiß, das Bild ist verwackelt, aber was soll ich tun – ohne das zu Hause vergessene Stativ. Ich find’s trotzdem schick.

Feb-12-14-Ellmau-bei-Nacht

Feb-12-14-Ellmau-bei-Nacht

Oups, das waren doch tatsächlich 14 Bilder. Na sowas. Aber das ist nicht schlimm, denke ich. War halt ein ereignisreicher und schöner Urlaub.

Das nächste Mal dann hoffentlich wieder etwas pünktlicher.

Versprochen!

Und wer noch mitgemacht hat, seht Ihr bei Caro’s Sekretär.

Danke für’s Gucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s