*** Advent . . . Ritual Teil 3 ***

Unverzichtbar im Advent ist der Besuch des regionalen Weihnachtsmarktes am Wohnort der Eltern, gemeinsam mit den Eltern und dem Krohnsohn. Jedes Jahr am Wochenende des 2. Advent findet am Wohnort meiner Eltern nämlich ein kleiner Handwerkerweihnachtsmarkt statt. Nett, fein und klein.

Zu diesem Zweck packe ich gemeinsam mit dem Krohnsohn unsere Tasche, verschaffe dem Hausherren so einen Tag Urlaub von uns . . . 😉 und wir lassen uns einfach mal herzhaft verwöhnen. Großeltern sind sowieso das Beste, was einem passieren kann (sagt der Krohnsohn) und ich freue mich, mal gaaanz viel Zeit bei meinen Eltern zu haben.

Also schlendern wir über den Weihnachtsmarkt, grüßen in bekannte und unbekannte Gesichter, stopfen das Kind mit heißer Schokolade und gebrannten Mandeln, verzichten selber auf Abendbrot, weil wir viel lieber Bratwurst vom Stand essen . . . und beobachten Leute.

Hach ist das schön, dass es nicht mein Kind ist, welches da unter Tränen aus dem Karussell aussteigen muss.

Advent Ritual Nr. 3 is Nostalgie pur!

Ach ja, und weil gestern Rotweinfreitag war, wisst Ihr bestimmt schon, was es da gestern gab.

Nämlich:

GLÜHWEIN!

Gluehwein

Gluehwein

In diesem Sinne, einen schönen 2. Advent!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.