*** 12 von 12 im Oktober 2009 ***

So, jetzt isses so weit.

Ich hab das bei so vielen von Euch gesehen und will es auch wenigstens einmal probieren.

*edit: Ehre, wem Ehre gebührt. Natürlich Chad Darnell und Caro für ihre Initiative! Danke!  

Also hier jetzt aber meine ersten 12 von 12 und zwar für den Oktober 2009.

Taaadaaaa:

1.) 6.00 Uhr, der Wecker klingelt. Das kann doch nicht sein? Ich bin doch grad erst ins Bett?

2009-10-01-Wecker

2009-10-01-Wecker

2. Es ist erstaunlich, wie anderthalb Stunden im Halbschlafwandel vergehen können. Es ist 7.30 Uhr und weil es von oben nässt, bringt den Krohnsohn und mich heute unser himmelblaues Schätzchen in die Schule. 😉

2009-10-02-Auto

2009-10-02-Auto

3. Bevor ich nun endlich in mein heißgeliebtes Büro darf, muss ich noch schnell meinen ‚Patienten‘ versorgen. Gibt es Hoffnung für Ihn?

2009-10-03-Patient

2009-10-03-Patient

4. Aber endlich ist es soweit. Der erste Kaffee! Im Büro! Aber bevor ich ernsthaft anfangen kann zu arbeiten muss ich natürlich noch meinen Blog checken.

2009-10-04-Buerokaffee

2009-10-04-Buerokaffee

5.) Wie schnell die Zeit vergeht – hab ich heut‘ was Sinnvolles geschafft? Na zumindest Kaffeetrinken 😉 . Jetzt schnell Mittag kochen. Der Hausherr ist durch das Gewächshaus und hat sogar die Tomaten schon vorbereitet. Folglich gibt es: Nudeln mit Tomatensoße! Hier nun das Bild, welches ich damals nicht geliefert hatte . . .

2009-10-05-Nuddeln

2009-10-05-Nuddeln

6.) Warum nur sieht die Küche hinterher immer so aus? Und warum nur ist von all den hungrigen Menschen keiner weiter außer mir hier um das Elend zu beseitigen? Halloooooo? Ist da wer?

2009-10-06-Abwasch

2009-10-06-Abwasch

7. Nachdem auch das erledigt ist, habe ich tatsächlich 5 (!!!) Minuten für mich.Also: nix wie Kaffee und Füße hoch.

2009-10-07-Pause

2009-10-07-Pause

8.) Schon kommt nämlich der Krohnsohn. Es ist Hausaufgabenzeit. Also ab an das Bildschirmlesegerät. Sachaufgaben in Mathematik. *freu*

2009-10-08-Hausaufgabe

2009-10-08-Hausaufgabe

9.) Nach den Hausaufgaben (oder besser gesagt, eigentlich während dessen- hmpf-) kommt der Krohnsohn-Freund. Spielzeit. Nun gut. Wie oft kann der Lego-Eimer auskippen ohne dass man meckern mahnen muss? Heut egal, oder nehm ich Ohropax?

2009-10-09-Ohropax

2009-10-09-Ohropax

10.) Und damit nicht genug. Der Hausherr kommt freudig geschafft aus dem Garten. Frohe Botschaft. Er hat „Schnackarbeit“ mitgebracht. Was um Himmelswillen ist ‚Schnackarbeit‘? Es ist: Arbeit bei der man schnacken (reden, erzählen, plauschen) kann.
Hurra! Wir dürfen Bohnen schnippeln. (Kleine Korrektur in der Abendplanung. 12von12 rücken etwas in den Hintergrund – hinter die Bohnen.) *nichtmehrfreu*

2009-10-10-Bohnen

2009-10-10-Bohnen

11.)  Doch noch kleines frohes Ereignis zum Abend. Die Sonne kommt doch noch mal durch. Oder doch nicht? Oder doch? Oder doch nicht? Oder doch?

2009-10-11-Abendsonne

2009-10-11-Abendsonne

12.) Nun aber, Kind im Bett, Haushalt (fast) fertig, schnell einen selbstgemachten (!!!) Kirschwein (!!!) gegriffen und husch rüber zum Nachbarn. Schließlich ist der Mensch ein geselliges Tierchen. Und das ist das letzte Bild für heute. Denn wenn wir wiederkommen, schlaft Ihr ohnehin schon. Und morgen um 6 . . . (siehe Bild 1)

2009-10-12-Kirschwein

2009-10-12-Kirschwein

Gute Nacht, Euch allen da draußen. Das waren meine 12 von 12 im Oktober 😀

Advertisements

4 Antworten zu “*** 12 von 12 im Oktober 2009 ***

  1. I enjoyed your 12 of 12. I really liked the one with the sun behind the clouds and the one with the water on the car. Thanks for sharing…

  2. I can’t read the description, but that food sure looks amazing!

  3. You have a lot of green beans there!

  4. Beautiful pictures!!! Thanks for sharing your day with us!